Amrum

Leuchtturm von Amrum Leuchtturm von Amrum

Die etwa 20 qkm große Nordseeinsel Amrum schließt sich südlich an die Insel Sylt an. Das charakteristische Merkmal von Amrum ist der Kniepsand, ein bis zu 1,5 km breiter Dünenstreifen an der gesamten 15 Kilometer langen Westküste. Damit ist er der breiteste und einer der attraktivsten Badestrände Europas. Gleichzeitig schützt er die Insel vor Küstenabtrag. Erst in der Mitte des 20. Jahrhunderts wurde die damals im Meer liegende Düne mit der Insel verbunden. Ein unkontrolliertes Weiterwandern ist mit Hilfe von Waldpflanzungen verhindert worden.

Außerordentlich vielfältig ist das touristische Angebot der Insel Amrum. Dazu gehören ein großer Indoor-Spielplatz, Badeland, ThalassoZentrum, Angebote für Reiten und Wassersport sowie ein FKK-Zeltplatz mitten in den Dünen, ein Naturkundliches Informationszentrum und vieles mehr.

Die Inselorte Wittdün mit dem Inselhafen, Steenodde, Süddorf und Norddorf liegen in der Nähe der Westküste. Dort befindet sich auch der Hauptort Nebel, der gleichzeitig als das schönste Inseldorf gilt. Mit 42 Metern Höhe größter seiner Art an der deutschen Nordseeküste ist der Leuchtturm von Amrum, der bei guter Sicht sogar den Blick nach Helgoland erlaubt.

An vielen Stellen kommen Reste früherer Siedlungen zutage, die einst vom Sand verweht worden waren. Ein Spaziergang wird also nie langweilig. Die Insel Amrum ist ein Kleinod der Natur und gleichzeitig eines der bedeutendsten Tourismusziele an der Nordsee.
 
 

Foto: © Rainer Brückner / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.