Gröde

Blick auf die Hallig Gröde (Foto: nordlicht verlag) Blick auf die Hallig Gröde (Foto: nordlicht verlag)

Die Hallig Gröde ist, obwohl mit 277 Hektar nicht die kleinste der Halligen, die mit 19 Einwohnern auf zwei Warften kleinste Gemeinde Deutschlands. Während Schule (für gegenwärtig zwei Kinder) und Kirche sich auf der Hallig befinden, kommt und geht fast alles andere mit dem Schiff.

Urlaub auf der Hallig Gröde ist wirklich etwas Außergewöhnliches. Fünf Ferienwohnungen stehen insgesamt zur Verfügung, eine Badestelle ist mit Dusche und Treppe ausgestattet, aber Baden ist rund um die gesamte Hallig möglich. Die Flut bringt 2,5 Meter Wassertiefe für Schwimmer, die Ebbe macht den Priel zum Planschbecken für Kinder.

Die Anreise erfolgt vom in Sichtweite befindlichen Hafen Schlüttsiel nach Absprache mit dem Schiffer, denn es gibt keine feste Linienverbindung nach Gröde. Lebensmittel werden eine Woche vor Reiseantritt beim Festlandskaufmann bestellt, geliefert wird einmal wöchentlich. Der Halligkiosk ist nur für Getränke, Knabbereien und Souvenirs zuständig.

Urlaub auf der Hallig Gröde bedeutet selbst gewählte Abgeschiedenheit in einzigartiger Natur, in einem Vogelparadies, inmitten seltener Pflanzen, mit neugeborenen Lämmern im Frühjahr, und dazu 50 Mal im Jahr Land unter. Mit typisch norddeutschem Humor führen die Bewohner unter möglichen Urlaubs-„Aktivitäten“ auch „Faulenzen“ und „Klönsnack am Kiosk“ an. Darüber hinaus sind aber Wattwandern, Angeln, Bernstein und Muscheln suchen und – nach Absprache mit dem Vermieter – auch Bootsfahrten zu anderen Halligen im Angebot.
 
Foto: nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.