Wittmund

Kirche in Horsten /Kreis Wittmund (Foto: Klaus-Peter Wolf) Kirche in Horsten /Kreis Wittmund (Foto: Klaus-Peter Wolf)

Die Kreisstadt Wittmund liegt etwa 15 Kilometer von der ostfriesischen Nordseeküste entfernt am Fluss Harle, der auf dem Stadtgebiet entspringt und mündet. Das Nordseeheilbad Carolinensiel-Harlesiel ist Teil der Gemeinde Wittmund.

Wittmund ist mit seinen charakteristischen roten Klinkerbauten eine typische ostfriesische Stadt von etwa 20.000 Einwohnern und gilt als Tor zur Küste. Gerne wird sie von den Küstenurlaubern als Ziel für einen Einkaufsbummel genutzt. Der Wochenmarkt gibt dazu montags und donnerstags zusätzlich Gelegenheit.

Darüber hinaus verfügt die Stadt über weitere Ausflugsziele. Der Schlosspark lässt die Größe des einstigen Schlosses erahnen, das Heimatmuseum „Peldemühle“ als Deutschlands älteste Galerieholländerwindmühle ist immer noch in Betrieb. Im Ortsteil Isums lockt ein großzügiger Freizeitpark die Gäste an. Einen Baumregionenturm und einen Infotunnel zum Naturschutz findet man im Naturschutzhof in Willen.

Mit in Ton gebrannten Handabdrücken - „Hands of Fame“ - will die Stadt Wittmund an ihre prominenten Gäste erinnern. Dort sind bereits die Abdrücke von solch unterschiedlichen Persönlichkeiten wie Uwe Seeler, Otto Waalkes und Johannes Rau zu finden. Die Kunstmeile der Stadt Wittmund umfasst elf unterschiedliche Kunstwerke im öffentlichen Raum der Stadt. Eine Militärgeschichtliche Sammlung präsentiert die Geschichte des Jagdfliegergeschwaders „Richthofen“.

Die Stadt Wittmund bietet mehrtägige touristische Erlebnisprogramme, die mit dem Erwerb des Ostfriesenabiturs verbunden sind. Dazu gehören solche „Sportarten“ wie Boßeln, Grabenüberquerung, Balkenlaufen, Kuhmelken oder Plattdeutsch.
 
Foto: Klaus-Peter Wolf

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.