Boßeln an der Nordsee

Boßeln an der Nordsee
Boßeln an der Nordsee
(0) Bewertungen: 0

Boßeln ist der Nationalsport der Friesen, doch auch immer mehr Nordsee-Urlauber entdecken diese Freizeitbeschäftigung für sich und exportieren sie inzwischen auch in die Heimatgemeinden. Der Ursprung des Boßelns geht vermutlich ins Mittelalter zurück und verbreitete sich von Holland aus nach Ostfriesland und Nordfriesland. Beim Boßeln wird eine Holzkugel über Wege, Felder und Wiesen hinweg zu einem festgelegten Ziel getrieben. Traditionell wird im Winter geboßelt, mit anschließendem Grünkohlessen, aber inzwischen gehen Einheimische wie Feriengäste an der Nordsee diesem Vergnügen das ganze Jahr über nach.

(sh-na) Winterzeit ist in an der Unterelbe Boßel-Zeit. Bei knackigem Frost, wärmendem Punsch und anschließendem Grünkohlessen erfreut sich der Nationalsport der Friesen größter Beliebtheit. Wenn die Temperaturen fallen, geht’s über winterliche Felder und Wege, an verschneiten Deichen und frostiger Marsch entlang. Immer dabei: Der Bollerwagen mit Boßelkugeln, Grabenkrabern und dem nötigen „Zielwasser“. An frischer, klarer Luft treten mehrere Mannschaften gegeneinander an und rollen eine mit Bleikern gefüllte Holzkugel abwechselnd über die gefrorenen Straßen und Wege. Gewonnen hat die Mannschaft, die für die acht Kilometer lange Strecke am wenigsten Würfe gebraucht hat. Mit einem zünftigen Grünkohlessen werden anschließend alle belohnt.

Das Elbmarschenhaus in Haseldorf und die Wilstermarsch Service GmbH bieten geführte Boßeltouren inklusive Bollerwagen mit drei Kugeln, zwei Grabenkrabern und auf Wunsch mit Zielwasser gefüllt sowie Grünkohlessen zum Preis von 19,50 Euro bzw. 17 Euro pro Person an. Die Boßeltour findet statt bei einer Teilnehmerzahl ab 10 Personen.

Deichbauer aus den Niederlanden brachten die eigenwillige Sportart im 17. Jahrhundert ins Land zwischen den Meeren. Traditionell wird im Winter geboßelt, da der Landbevölkerung in dieser Jahreszeit genügend Zeit und freie Felder zur Verfügung standen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Elbmarschenhaus, , Tel. 04129/955490, www.elbmarschenhaus.de und bei der Wilstermarsch Service GmbH, Tel.: 04823- 9215950, www.wilstermarsch-service.de.

Text: Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V.

Ihr Ferienhaus Nordsee Schleswig-Holstein finden Sie bei uns!

Foto: © Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V.

Datum: 14.09.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.
Küstenschutz und Klimawandel
Wer verstehen will wie der Klimawandel, der stetige Anstieg der Meeresspiegel und die extremen Wetterlagen das Leben in Deutschland beeinflussen, der findet keinen besseren Ort zur Schärfung des ökologischen Bewusstseins als die niedersächsische Nordsee. Wir stellen eine Auswahl an Reisezielen entlang der niedersächsischen Nordsee vor, die sich beispielhaft den Aspekten von Klimawandel und Küstenschutz widmen.