Blumenzeit in Holland

Tulpenfelder in Noord-Holland
Tulpenfelder in Noord-Holland
(4) Bewertungen: 1

Tulpen und Holland, das sind zwei Begriffe, die überall in der Welt zusammengehören. Kaum jemand weiß, dass Tulpen, oder besser die Spekulation mit Tulpenzwiebeln, zu einer der ersten Finanzkrisen in der Welt führte – die sogenannte Tulpenmanie von Holland im Jahr 1637. Gerade in der jetzigen Jahreszeit erblühen die Tulpen auf Feldern, deren Größe sich Außenstehende kaum vorstellen können. Eines der Zentren des Tulpenanbaus in Holland ist das Gebiet zwischen der Nordseeküste und dem Ijsselmeer in der Provinz Noord-Holland.

Tulpenurlaub in Holland an der Nordsee

Der Kop van Noord-Holland ist das Reiseziel, wenn Sie das echte Holland kennen lernen möchten. Von Amsterdam aus befinden Sie sich in kürzester Zeit in einer ländlichen Umgebung mit Tulpenfeldern, Windmühlen und der Küste mit den Dünen. Hier befindet sich das größte durchgängige Blumenzwiebel-Anbaugebiet der Welt. Es eignet sich ideal für eine Rad- oder Wandertour durch dieses einzigartige Gebiet.
Der Landstrich zwischen Petten, Den Helder, Nieuwe Niedorp und Wieringerwerf ist wirklich einzigartig. In diesem Gebiet zwischen der Nordsee und dem Ijsselmeer finden Sie das größte durchgängige Blumenzwiebelfeld der Welt. Hier können Sie im Frühjahr herrliche Wanderungen oder Radtouren unternehmen und die farbenprächtigen Felder bestaunen. Ganz im Norden dieses Gebiets finden Sie die Stadt Den Helder. Hier können Sie das alte Fort Kijkduin besichtigen, das früher Bestandteil der Stelling (Verteidigungsanlage) von Den Helder war. In der näheren Umgebung von Den Helder befinden sich außerdem diverse Naturschutzgebiete, die zu einem Besuch einladen.

www.holland.com / nordlicht verlag

Foto: © www.holland.com

Datum: 19.04.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.
Küstenschutz und Klimawandel
Wer verstehen will wie der Klimawandel, der stetige Anstieg der Meeresspiegel und die extremen Wetterlagen das Leben in Deutschland beeinflussen, der findet keinen besseren Ort zur Schärfung des ökologischen Bewusstseins als die niedersächsische Nordsee. Wir stellen eine Auswahl an Reisezielen entlang der niedersächsischen Nordsee vor, die sich beispielhaft den Aspekten von Klimawandel und Küstenschutz widmen.