Museen rings um Groningen

Die Menkemaborg in Uithuizen
Die Menkemaborg in Uithuizen
(5) Bewertungen: 1

Die nordholländische Metropole Groningen liegt in der gleichnamigen Provinz und auf dem Wege an die holländische Nordseeküste für alle, die aus Norddeutschland kommen. Hauptattraktion in Groningens Museumslandschaft ist das Groninger Museum, das vom Architekten Mendini entworfen wurde. Das Groninger Museum ist eine der Spitzenattraktionen der Stadt Groningen. Hier können wunderschöne Sammlungen von Porzellan und Werke von De Ploeg ebenso bestaunt werden wie wechselnde neue Ausstellungen
Das Museum bietet Mode, Fotografie, Design und Gemälde. Das Design des Groninger Museums zeichnet sich durch ein robustes Spektakel von auffallenden Formen Farben und Materialien aus. Vier Pavillons, die um einen goldgelben Turm angeordnet sind, beherbergen die Ausstellungen der museumseigenen Sammlung.

Schloss Menkemaborg in Uithuizen

Unweit der Nordseeküste liegt die Stadt Uithuizen mit ihrer markanten Wasserburg. Die Menkemaborg bietet einen Eindruck davon, wie man hier im 18. Jahrhundert wohnte und lebte. Sie stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert, wurde aber seit 1700 kaum noch verändert. Der Schlossgarten der Menkemaborg mit Teehaus, Irrgarten sowie Obst- und Gemüsegarten ist ein prächtiges Beispiel für die Landschaftsarchitektur des 18. Jahrhunderts. Die Zimmer des Schlosses sind vollständig mit prächtigen Möbeln, Silber, Porzellan, Kupfergeschirr und Porträts aus dem 17. und 18. Jahrhundert eingerichtet. Das gesamte Anwesen mit Gärten und Ringgräben vermittelt Besuchern einen Eindruck davon, wie die Groninger Junker im 17. und 18. Jahrhundert lebten.
Der Name Schatzhaus leitet sich vom friesischen Wort „skat“ oder „sket“ ab, dass Vieh bedeutet. Tatsächlich handelt es sich bei einem Schatzhaus um ein Gehöft, das zu einem Schloss gehört. Im Schatzhaus wurden früher die Kutschen und Pferde untergestellt. Außerdem fungierte es als Heulager, Küche und Brauerei. Heute befindet sich im Schatzhaus ein Restaurant.
Die Menkemaborg ist von März bis einschließlich Dezember für Besucher geöffnet.

holland.com / nordlicht verlag

Foto: © holland.com

Datum: 08.11.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.
Küstenschutz und Klimawandel
Wer verstehen will wie der Klimawandel, der stetige Anstieg der Meeresspiegel und die extremen Wetterlagen das Leben in Deutschland beeinflussen, der findet keinen besseren Ort zur Schärfung des ökologischen Bewusstseins als die niedersächsische Nordsee. Wir stellen eine Auswahl an Reisezielen entlang der niedersächsischen Nordsee vor, die sich beispielhaft den Aspekten von Klimawandel und Küstenschutz widmen.