AGB Werbung

AGB Bannerwerbung AGB Bannerwerbung

Die nachfolgenden Bedingungen werden vom Auftraggeber mit der Auftragserteilung anerkannt und sind Bestandteil des Auftrages. Etwaige allgemeine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen des Auftraggebers haben keine Gültigkeit. Nebenabreden oder Änderungen einzelner Klauseln bedürfen der Schriftform.

§ 1 Preise
Es gelten die Preise der zum Zeitpunkt der Vertragsschließung gültigen Preisliste von nordsee-netz.de. Die Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Nachträgliche Veränderungen der geschalteten Anzeigen auf Veranlassung des Auftraggebers werden gesondert nach Absprache und Preisliste berechnet.

§ 2 Vertragsschluss
Der Vertrag kommt nach Auftragserteilung des Kunden erst mit der Auftragsbestätigung durch nordsee-netz.de zustande.

§ 3 Rechnungsstellung und Zahlung
Die Rechnungsstellung erfolgt nach Bestätigung des gestalteten Banners durch den Kunden bzw. nach Eingang des vom Kunden gelieferten Banners. Nach Eingang der Rechnungssumme bei nordsee-netz.de wird die Bannerwerbung online gestellt und der Kunde darüber informiert.

§ 4 Laufzeit des Vertrages
Der Vertrag hat die zwischen dem Kunden und nordsee-netz.de vereinbarte Laufzeit. Er verlängert sich nicht automatisch und braucht deshalb vom Kunden zum Ende der vereinbarten Laufzeit nicht gesondert gekündigt werden.

§ 5 Platzierungsangaben
Die Platzierung erfolgt gemäß der in der Auftragsbestätigung gemachten Angaben.

§ 6 Datenanlieferung
Der Auftraggeber ist verantwortlich für die vollständige Anlieferung einwandfreier, geeigneter Werbemittel.

§ 7 Ablehnung
nordsee-netz.de behält sich vor, Werbeaufträge ohne Angabe von besonderen Gründen abzulehnen.

§ 8 Mängelrüge
Der Auftraggeber hat das aktivierte Werbemittel unverzüglich nach der Schaltung zu prüfen. Mängel sind unverzüglich zu rügen. Unterlässt der Auftraggeber die Mängelrüge, so gilt die Einschaltung des Werbemittels als genehmigt.

§ 9 Haftung
Der Auftraggeber stellt sicher, dass er alle erforderlichen Rechte an den gelieferten Werbemitteln besitzt und dass die Inhalte der Werbung nicht gegen geltendes Recht, gesetzliche bzw. behördliche Verbote oder die guten Sitten verstoßen. Der Auftraggeber stellt nordsee-netz.de von jeglichen urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen und sonstigen Ansprüchen Dritter in Bezug auf die von ihm in Auftrag gegebene Werbung frei und übernimmt die nordsee-netz.de bei der notwendigen Rechtsverteidigung entstehenden Kosten.
nordsee-netz.de haftet nur für Schäden, die von ihm oder einer seiner Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden sowie für wesentliche Vertragsverletzungen.

§ 10 Geltendes Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Wolgast.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.