Wellness-Urlaub an der Nordsee

Fährhaus Sylt in Munkmarsch (Foto © Schleswig-Holstein / TASH)
Fährhaus Sylt in Munkmarsch (Foto © Schleswig-Holstein / TASH)

Besonders in der kalten Jahreszeit sind Wellness-Reisen bei Nordsee-Urlaubern beliebt. Neben den natürlichen „Anwendungen“ wie frische klare Meeresluft und die Atemwege befeuchtendes Brandungsaerosol bieten zahlreiche Kurbetriebe und Hotels Wellness-Anwendungen bis hin zur Thalasso-Therapie an.

(sh-na) Ein langer Strandspaziergang an Nordsee oder Ostsee mit frischer Meeresbrise oder eine entspannte Radtour durch das verwunschene Land zwischen den Meeren – das ist Wellness pur! Danach runden ein heißes Dampfbad mit aromatischen Ölen, warmer Nordseeschlick oder eine Ganzkörpermassage das Wohlfühlerlebnis in Schleswig-Holstein ab. Die abwechslungsreichen Verwöhnprogramme zu fairen Preisen können wahre Wunder bewirken.

Auf den nordfriesischen Ferieninseln jagt ein Genuss-Angebot das nächste. So können Gäste auf Pellworm eine Woche „Insel Urlaub für die besten Jahre“ mit Nordseeschlickbädern und Massagen genießen oder sich bei einem Amrum-Urlaub sogar bei Minusgraden im heißen Sandstrand aalen.

Auf Sylt locken von „Frische Brise“ bis „Windstärke 5“ verschiedenen Arrangements, bei denen Urlauber von Yoga bis Nordic Walking abschalten können. Den unverwechselbaren Charme Nordfrieslands genießen Gäste bei „Thalasso unter Reet“ hinterm Nordseedeich in die Husumer Bucht.

In Bad Bramstedt genießen Urlauber „beautiful days“, bei denen sie die verwunschene Landschaft des Holsteiner Auenlandes erkunden und sich von kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen können. Einen „Liebeszauber“ erleben Frisch- und Dauerverliebte in Glückstadt an der Elbe bei einem romantischen Candlelight-Dinner und einer verwöhnenden Ayurveda-Behandlung.

Text und Foto © Schleswig-Holstein (TASH)

Ferienhaus Schleswig-Holstein

Datum: 22.09.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.