Nordsee-Regionen

Die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans. Nach Westen, Süden und Osten ist sie durch die Küsten Englands und des europäischen Festlands begrenzt, im Norden gilt eine Linie von den Shetland-Inseln bis zum norwegischen Ålesund als Abgrenzung gegenüber dem Europäischen Nordmeer. Die Linie von Lindesnes in Südnorwegen bis zum dänischen Hanstholm trennt die Nordsee vom Skagerrak, der Meerenge in Richtung Ostsee. Sie wird aber zur Nordsee gezählt, denn oft wird das dänische Nordkap Skagen als die „Begegnungsstätte“ von Nord- und Ostsee bezeichnet.

Der größte Teil der heutigen Küsten entstand vor etwa 11.000 Jahren nach dem Ende der letzten Eiszeit, bis heute steigt der Wasserspiegel langsam an. Dadurch sowie besonders an der Südküste durch Sturmfluten ist der Küstenverlauf bis heute in Veränderung begriffen.
Der Salzgehalt des Nordseewassers schwankt zwischen 1,5 und 3,5 Prozent und liegt damit deutlich über dem der Ostsee (bis 1 %).

Ausgangspunkt für die sehr vielfältige Tourismusindustri ist der Wert der natürlichen Bedingungen mit dem gesunderhaltenden maritimen Reizklima. Dazu kommen weltweit einzigartige Erscheinungen wie das von Holland bis Dänemark reichende Wattenmeer, eng verbunden mit den Folgen von Ebbe und Flut. Nordsee-Urlaub bedeutet immer auch Konfrontation mit den Folgen von Naturgewalten wie Sturmfluten und Küstenveränderungen.

Zahlreiche FÄhrverbindungen lösen heute die Fahrten der dänischen und norwegischen Wikinger über die Nordsee ab, die Nordsee isteine Region der Vielfalt und des lebendigen Austausches zwischen den an ihren Küsten lebenden Menschen.

Wir stellen Ihnen auf nordsee-netz.de schrittweise alle an die Nordsee grenzenden Regionen mit Urlaubsorten und Sehenswürdigkeiten vor, informieren über historische, natürliche und kulturelle Hintergründe. Damit bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich möglichst ausführlich über Ihr Urlaubsgebiet zu informieren.

Fjordlandschaft in Norwegen

Norwegen

Die Nordseeküste Norwegens reicht von Ålesund im Norden bis in den nach der Hauptstadt benannten Oslofjord und umfasst damit den gesamten Südwesten des Landes. Zwischen Ålesund und der „Ölhauptstadt“ Stavanger ist sie äußerst stark gegliedert und bildet mit der Fjordküste eine der beliebtesten Urlaubsregionen ganz Europas.
Blick auf Kap Skagen

Nordjütland Dänemark

Nordjütland liegt zwischen Nordsee mit dem Skagerrak und Ostsee. Die Nordsee hat hier ihre östliche Begrenzung. Die Nordseeküste von Nordjütland mit zahlreichen Campingplätzen und Ferienhaus gehört zu den beliebtesten Urlaubsgebieten an der Nordsee Dänemarks.
Leuchtturm Bovbjerg in Westjütland Nordsee Dänemark

Mitteljütland Dänemark

Mitteljütland ist eine typische Region für Ferienhausurlaub in Dänemark an der Nordsee. Kleine Erholungsorte sind verbunden durch weitläufige Strand- und Dünenlandschaften mit Ferienhausgebieten oder Campingplätzen.
Dünen auf Römö

Südjütland Dänemark

Südjütland umfasst den dänischen Süden der Halbinsel Jütland (Jylland). Die Nordseeküste Südjütlands umfasst die Touristenhochburgen Esbjerg, Ribe und Tønder sowie die Inseln Fanø, Mandø und Rømø.
Leuchtturm auf der Insel Pellworm

Nordfriesische Inseln & Helgoland

Die Nordfriesischen Inseln und die Halligen liegen in der Nordsee vor der schleswig-holsteinischen Küste. Das sie umgebende Wattenmeer ist durch Ebbe und Flut geprägt.
Eidersperrwerk

Nordfriesland

Nordfriesland ist ein beliebtes Urlaubsgebiet an der Nordseeküste zwischen der deutsch-dänischen Grenze und dem Fluss Eider. Marschland, Deiche, Flusslandschaften und Bademöglichkeiten an der Küste verbinden sich mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Küstenorte.
Sonnenuntergang an der Meldorfer Bucht

Dithmarschen

Die Nordsee-Region Dithmarschen ist eine der ältesten historischen Regionen Deutschlands. Sie wird seit mehr als 1000 Jahren unverändert eingegrenzt von der Nordsee, der Eider, der Elbe und der Linie, die heute wesentlich vom Nord-Ostsee-Kanal eingenommen wird.
Segler 'Alexander von Humboldt' vor Cuxhaven

Elbe-Weser-Dreieck

Die Tourismusregion Elbe-Weser-Dreieck wird durch die Städte Hamburg, Bremen und Cuxhaven und durch die Flüsse Elbe und Weser sowie die Nordseeküste begrenzt. Hier vereinigt sich maritime Wirtschaft mit gut erschlossenem Nordsee-Tourismus.
Pilsumer Deich mit Ottoturm

Ostfriesland

Ostfriesland ist geographisch betrachtet das Nordseeküstengebiet zwischen der Emsmündung an der holländischen Grenze im Westen und dem Jadebusen im Osten. Ostfriesland ist eine der beliebtesten deutschen Ferienregionen, mit kilometerlangen Grünstränden, vielen kleinen Nordseebädern und malerischen Küstenhäfen.
Strand auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog

Ostfriesische Inseln

Die Kette der sieben ostfriesischen Inseln vor der Nordseeküste ist eine der beliebtesten deutschen Urlaubsregionen, mit Norderney als dem ältesten deutschen Nordseebad. Die Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge sind zwischen 6 und 30 qkm groß und verfügen an den Ost- und Nordseiten über ausgedehnte Sandstrände.
Hafen von Lauwersoog

Provinz Groningen Niederlande

Die Provinz Groningen ist die nördlichste niederländische Küstenprovinz. Sie grenzt direkt an Niedersachsen. Im 11. Jahrhundert wurde mit dem Deichbau begonnen, um das niedrig liegende Land für eine dauerhafte Besiedlung zu sichern.
Die Provinzhauptstadt Leeuwarden

Provinz Friesland Niederlande

Der Name der Provinz geht auf den alten germanischen Volksstamm der Friesen zurück. Sie grenzt im Norden an das Wattenmeer mit den Westfriesischen Inseln und im Südwesten an das Ijsselmeer, eine abgetrennte Meeresbucht. Hauptstadt der Provinz ist Leeuwarden.
Dünenlandschaft bei Wijk an Zee in Noord-Holland

Provinz Noord-Holland Niederlande

Das Gebiet der heutigen Provinz Noord-Holland ist eines der Kerngebiete der Niederlande. Es ist eine Halbinsel, die sich zwischen Nordsee im Westen und dem Ijsselmeer im Osten erstreckt. Über die Hälfte des Gebietes besteht aus trockengelegten Poldern.
Mühlen von Kinderdijk - UNESCO-Welterbe

Provinz Zuid-Holland Niederlande

Die Provinz Südholland (Zuid-Holland) grenzt im Westen an die Nordsee, im Norden an die Provinz Noord-Holland und im Süden an die Provinz Zeeland. Südholland ist die bevölkerungsreichste und wirtschaftlich stärkste Provinz der Niederlande.
Provinz Zeeland Oosterscheldedamm

Provinz Zeeland Niederlande

Zeeland ist die südlichste der niederländischen Provinzen und besteht fast ausschließlich aus Inseln und Halbinseln. Der südlichste, an Belgien grenzende Teil, ist nur über Belgien und seit 2003 über den Westerscheldetunnel erreichbar. Im Mittelalter war die Provinz stark durch Sturmfluten betroffen, Hochwasserschutz und Landgewinnung gingen Hand in Hand.
Die Kusttram an der belgischen Küste

Belgien

Nur wenig mehr als 70 Kilometer weit erstreckt sich die belgische Nordseeküste im Landesteil Westflandern. Sie reicht von Knokke-Heist im Norden bis De Panne an der französischen Grenze. Ähnlich wie in der holländischen Provinz Zeeland ist die flache Küste von Dünenlandschaften geprägt und vergleichsweise dicht bebaut.
Blick auf Calais

Frankreich

Das südliche Ende der Nordsee befindet sich bei Calais, gegenüber von Dover in England. Von der belgischen Grenze bis zur Straße von Dover sind es etwa 70 Kilometer. Damit verfügt Frankreich über eine ebenso lange Nordseeküste wie Belgien. Sie ist ebenfalls touristisch erschlossen, wenn auch nicht in dieser Intensität.

harz-netz.com

Urlaub im Harz

Bekannt für seine Kurorte und viele Möglichkeiten für den Aktivurlab ist der Harz ein traditionell beliebes Urlaubsziel. Urlaub im Harz ist Urlaub in weiten Wäldern, am Brocken und in gemütlichen Städten dieses Mitelgebirges.

Harz Urlaub

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.
Beruhigende Landschaft
Die Fjord-Landschaft in Norwegen oder kurz Fjord Norwegen genannt, ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft mit tiefblauen, von der UNESCO geschützten Fjorden, herabstürzenden Wasserfällen, massiven Gletschern und hohen, schneebedeckten Bergen. Nur wenige Menschen, die diesen Teil Norwegens besuchen, bleiben unberührt. Es ist eine Region zum Nachdenken und Aufladen.