Ostfriesland

Pilsumer Deich mit Ottoturm Pilsumer Deich mit Ottoturm

Dieser nordwestlichste Teil Deutschlands wird im Norden durch die Nordsee sowie im Süden durch große Moorgebiete begrenzt, was eine in vieler Hinsicht bis heute fortwirkende isolierte historische Entwicklung bedingte. Ostfriesland im geografischen Sinne - und Basis unserer Darstellung - ist das gesamte Nordseeküstengebiet zwischen der Emsmündung an der holländischen Grenze und dem Jadebusen. Streng historisch-politisch betrachtet und im Bewusstsein vieler Ostfriesen gehört jedoch der östliche Teil mit dem Kreis Friesland und Wilhelmshaven nicht zu Ostfriesland. Traditionell bestehen enge Kontakte zu den Westfriesen in Holland, wodurch zum Beispiel auch der Brauch des Teetrinkens nach Ostfriesland kam.
Dem Festland vorgelagert sind die Ostfriesischen Inseln, die jedoch gesondert betrachtet werden. Durch die Entstehung im Gefolge von Sturmfluten und Neulandgewinnung bedingt, ist die ostfriesische Küstenregion von Wiesen- und Moorlandschaft geprägt, Wald kommt selten vor.
Der Tourismus in Ostfriesland entstand zwar auf den ostfriesischen Inseln bereits im 18. Jahrhundert, das Festland zog jedoch größtenteils erst nach dem II. Weltkrieg nach. Heute bildet das ostfriesische Festland eine Touristenhochburg mit zahlreichen Nordseebädern und Küstenbadeorten. Ostfriesland gilt mit seinen natürlichen Bedingungen oft auch als Bilderbuchregion für den Nordseeurlaub: Weite Ebenen aus Marschland, gestaffeltes Deichsystem mit kilometerlangen, meist asphaltierten Straßen im Hinterland und Grünstränden am Wattenmeer, Siele zur Entwässerung des Marschlandes, oft ausgebaut zu kleinen Seehäfen für die Küstenschifffahrt und die Verbindung zu den Inseln. Keine der zahlreichen Klein- und Mittelstädte kann als das Zentrum Ostfrieslands gelten, die größten Städte sind Wilhelmshaven im Osten und Emden im Westen.
 

Foto: © Günter Hommes / pixelio.de

Strand von Dangast

Dangast & Varel

Das Nordseebad Dangast liegt am Jadebusen und ist eines der ältesten und das südlichste Nordseebad in Deutschland. Nordsee-Kuranlage mit Kurmittelhaus, DanGastHaus und DanGastQuellbad mit Jod-Sole bestimmen das heutige touristische Profil des Nordseebades.
Boote in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven

Gründung und Entwicklung der Seestadt Wilhelmshaven ist von ihrer Funktion als erstem deutschen Kriegshafen an der Nordsee geprägt. Wilhelmshaven liegt am Jadebusen und verfügt mit den Sehenswürdigkeiten an der Maritimen Meile über zahlreiche touristische Attraktionen.
Rathausturm von Hooksiel

Hooksiel

Der Küstenbadeort Hooksiel liegt wenige Kilometer nördlich von Wilhelmshaven am Wattenmeer. Alter und neuer Sielhafen, Grün- und Sandstrand sowie das Hooksmeer mit Wasserskilift und Sportboothafen bestimmen das touristische Profil des Nordseebadeortes Hooksiel.
Einkaufsbummel im Nordseeheilbad Horumersiel-Schillig

Horumersiel-Schillig

Das Nordseeheilbad Horumersiel-Schillig gehört zu den größten deutschen Seebädern und ist besonders familienfreundlich. Zwischen den Ortsteilen Horumersiel und Schillig befindet sich Deutschlands größter Campingplatz. Vielfältige Freizeitmöglichkeiten und Kuranwendungen komplettieren das touristische Angebot des Nordseeheilbades Horumersiel-Schillig.
Nordseehaus in Minsen-Förrien

Minsen-Förrien

Der Küstenbadeort Minsen-Förrien liegt im Nordosten Ostfrieslands, unweit des Strandes von Schillig. Das Nordseehaus Wangerland ist der touristische Magnet des Doppelortes Minsen-Förrien.
Altstadt von Jever

Jever

Die Stadt Jever liegt im Nordseeküstenhinterland im nordöstlichen Ostfriesland. Mehrere Sehenswürdigkeiten wie Schlossmuseum, Brauereimuseum und die Einkaufsmöglichkeiten machen die Stadt Jever zu einem beliebten Touristenziel.
Hafen von Carolinensiel-Harlingersiel

Carolinensiel-Harlesiel

Das Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel liegt in Ostfriesland gegenüber den Ostfriesischen Inseln Wangerooge und Spiekeroog. Die Harlepromenade gilt als die schönste Flaniermeile Ostfrieslands, im Zentrum von Carolinensiel entstand das Wohlfühlzentrum „Cliner Quelle“.
Am Strand von Neuharlingersiel

Neuharlingersiel

Das Nordseeheilbad Neuharlingersiel gegenüber der Insel Spiekeroog in Ostfriesland vereint einen breiten Sandstrand mit Wasserspielanlage, ein historisches Sielhaus als Touristeninformation und ein Kurzentrum mit Meerwasserhallenbad sowie Kinder- und Jugendclub. Damit bietet Neuharlingersiel ideale Bedingungen für einen Familienurlaub an der Nordsee.
Die Harle bei Wittmund

Wittmund

Die Kreisstadt Wittmund liegt etwa 15 Kilometer von der Nordseeküste entfernt und lockt die Nordseeurlauber mit einem Freizeitpark, einem Mühlenmuseum und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Zu Wittmund gehört unter anderem das Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel.
Deichbrücke in Esens-Bensersiel

Esens-Bensersiel

Das Nordseeheilbad Esens-Bensersiel liegt vor der Insel Langeoog und besticht besonders durch seine zahlreichen familienfreundlichen Attraktionen rund um den langen Sandstrand. Zahlreiche Wellness-Angebote für Jung und Alt hält die Nordseetherme in Bensersiel bereit.
Auf dem Deich von Dornumersiel

Dornum & Dornumersiel

Das Nordseeheilbad Dornumersiel, wenige Kilometer nördlich von Dornum am ostfriesischen Wattenmeer gelegen, zeichnet sich durch ein vielseitiges Angebot am langen Sandstrand und durch das Therapie- und Wohlfühlzentrum aus. Die touristischen Angebote in Dornumersiel sind ideal für einen Familienurlaub.
Am Strand von Neßmersiel

Neßmersiel

Der Küstenbadeort Neßmersiel liegt direkt an der ostfriesischen Nordseeküste gegenüber der Insel Baltrum, wohin auch eine Fährverbindung besteht. Größte Attraktion in Neßmersiel ist das erst 2007 eröffnete Familien- & Freizeitcenter „Sturmtief“ mit einer großen Vielzahl von Angeboten an Jung und Alt.
Kugelstein in Aurich

Aurich

Die Kreisstadt Aurich ist die größte küstennahe Stadt Ostfrieslands und liegt etwa 25 km von der Nordsee entfernt. Die Stadthalle, das Einkaufs- und Freizeitzentrum Carolinenhof, der Jade-Ems-Kanal und die Playground-Skate-Hall sind die wichtigsten touristischen Anziehungspunkte in Aurich.
Kirche in Berumerfehn

Großheide & Hage

Das Küstenland Ostfriesland umfasst heute die Orte Großheide, Hage und Brookmerland (Marienhafe). Der Schlosspark in Lütetsburg, das Kurzentrum in Hage und das StörtebekerLand in Marienhafe sind die wichtigsten touristischen Anziehungspunkte.
Strand bei Norddeich

Norden-Norddeich

Mit der Innenstadt von Norden, vor allem aber mit dem Erlebnispark im Stadtteil Nordseebad Norddeich bildet Norden-Norddeich eine der interessantesten Tourismusziele im westlichen Teil Ostfrieslands.
Zwillingsmühlen von Greetsiel

Greetsiel & Region Krummhörn

Die Krummhörn ist eine nordseenahe Landschaft an der Westecke Ostfrieslands. Hafen Greetsiel, die Leuchttürme Pilsum und Campen sowie die Gesundheitsoase Greetsiel und die Zwillingsmühlen sind die touristischen Hauptanziehungspunkte.
Blick auf Emden

Emden

Die Seehafenstadt Emden ist die größte Stadt Ostfrieslands und das Einkaufszentrum für Touristen im westlichen Ostfriesland. Hafen, Nordseehalle und Kunsthalle sind die wichtigsten Besuchsziele in Emden.
Blick vom Deich

Rheiderland

Das Rheiderland umfasst auf deutscher Seite das Gebiet zwischen Dollart und Ems mit den Gemeinden Jemgum, Bunde und Weener. Kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das Organeum ergänzen die touristischen Möglichkeiten im Rheiderland vor allem für Aktivurlaub wie Radwandern, Inlineskaten und Bootsausflüge.
Hafen von Leer

Leer

Die Kreisstadt Leer am Unterlauf der Ems hält für Besucher zahlreiche Einkaufs- und Ausflugsmöglichkeiten bereit. Dazu zählen die historische Altstadt von Leer mit Rathaus, Großer Kirche und Museumshafen sowie der jährliche Gallimarkt als größtes Volksfest Ostfrieslands.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.
Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?