Neuharlingersiel

Am Strand von Neuharlingersiel Am Strand von Neuharlingersiel

Ende des 17. Jahrhunderts entstand das heutige Nordseeheilbad Neuharlingersiel durch Eindeichungen an der Harlebucht, gegenüber der Insel Spiekeroog in Ostfriesland. Der Sielhafen Neuharlingersiel ist Fährhafen nach Spiekeroog, Standort einer Krabbenkutterflotte und auch Ausgangspunkt für Fahrten zu den Seehundbänken.
Vor dem Deich erstreckt sich ein breiter Sandstrand, an dem nicht nur verschiedene Strandsportarten möglich sind, sondern auf dem sich auch die großzügige Wasserspielanlage „Platschi“ befindet. Westlich davon schließt sich der nordseetypische Grünstrand an. Mitten in einem Park auf einer Warft steht das wohl schönste Haus des Gastes an der Nordsee - der Sielhof in Neuharlingersiel. Aus dem einstigen Herrensitz wurde ein Mehrzweckgebäude aus Touristeninformation, kleinem Museum und Veranstaltungsräumen.
Unmittelbar hinter dem Deich vereint das Kurzentrum Neuharlingersiel ein Meerwasserhallenbad mit Sauna, das Kurhaus mit Bewegungsbad und den Leuchttürmchenclub für die Kinder. Sie bekommen dort nicht nur ein abwechslungsreiches Programm geboten, sondern können kurzzeitig auch bei Abwesenheit der Eltern betreut werden. Der Jugendclub ist Heimstatt für die etwas älteren Jugendlichen.
In der Nähe des Hafens von Neuharlingersiel können sich die Gäste im Buddelschiffmuseum mit den „Mysterien“ dieses Handwerks vertraut machen.
 

Foto: © Renate Meyer / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Fitness mit Fernblick in Cuxhaven
Fernblick auf die Ozean-„Dampfer“ auf der Fahrt von und nach Hamburg ist garantiert – im Nordseeheilbad Cuxhaven an der Elbmündung. Einer der bedeutendsten Urlaubsorte an Deutschlands Küsten entwickelt immer neue Ideen. Gerade in den jetzigen Zeiten ist Freiluftaktivität angesagt, nicht nur aus aktuellen Gründen, sondern weil sie jederzeit gut für Körper und Geist ist.
Wattwandern im Winter
Das Wattenmeer ist eine Besonderheit der Nordseeküste, die es nur zwischen Holland und dem dänischen Esbjerg gibt. Im Sommer kostet es für Neulinge zunächst Überwindung, sich standesgemäß barfuß in das „Ungewisse“ zu begeben. Im Winter sind feste Schuhe Pflicht, aber der Reiz bleibt. Vor allem, wenn die Wanderung mit kulinarischem Genuss endet.
Abschalten auf der Insel Juist
Der Sommer 2020 brachte für alle Menschen ungewohnte Anforderungen, Zwangspausen von liebgewonnenen Gewohnheiten, schließlich aber doch noch einen Urlaub in der gewünschten Region vor allem in Deutschland selbst. Warum nicht die kommenden Monate zur Regenration nutzen?