Carolinensiel-Harlesiel

Hafen von Carolinensiel-Harlingersiel Hafen von Carolinensiel-Harlingersiel

Wie viele andere Küstenorte ist auch das Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel von den Veränderungen der Küstenlinie betroffen. Die Mündung des kleinen Flusses Harle in die Nordsee, gegenüber den Inseln Wangerooge und Spiekeroog, begünstigte im 18. Jahrhundert die Anlage eines Sielhafens, des heutigen Museumshafens in Carolinensiel, der seinerzeit der zweitgrößte ostfriesische Hafen nach Emden war. Mit der Marschlandgewinnung „verlängerte“ sich im 20. Jahrhundert die Harle und es entstand Harlesiel, dessen neuer Fährhafen vor dem Deich die Verbindung zur Insel Wangerooge hält.

Die 1.600 Meter lange Promenade entlang der Harle vom Museumshafen Carolinensiel bis an die offene See vor Harlesiel gilt als die schönste Flaniermeile in ganz Ostfriesland. Historische Segelboote, die Friedrichschleuse, Sportboothafen und Küsten-Räucherei schaffen ein einzigartiges maritimes Flair. Das Deutsche Sielhafenmuseum informiert über die Geschichte der kleinen nordseetypischen Häfen. Der Rückweg kann mit einem historischen Raddampfer bewältigt werden.

Der Strand von Harlesiel ist nicht nur einer der an der Nordsee seltenen Sandstrände, er verfügt auch über ein beheiztes Meerwasserfreibad mit Kinderbecken. Mitten im Nordseebad Carolinensiel entstand das Kurzentrum „Cliner Quelle“, ein Wohlfühlzentrum für jedes Alter und in jeder Jahreszeit. Sole-Hallenbad, Kinderbereiche, Saunalandschaft, Ayurveda- und andere Wellnessangebote sorgen für einen angenehmen Urlaub im Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel.
 
 

Foto: © Ludger Sandmann / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.