Neßmersiel

Am Strand von Neßmersiel Am Strand von Neßmersiel

Der Küstenbadeort Neßmersiel als Teil der Gemeinde Dornum liegt unmittelbar an der Nordsee, gegenüber den Inseln Baltrum und Norderney. Der ehemalige Hafen in Neßmersiel ist um 1700 verlandet, sein heutiger Nachfolger wurde erst im 20. Jahrhundert vor dem Deich neu angelegt. Er gewährleistet die Fährverbindung zur Insel Baltrum.
Neßmersiel verfügt über 25.000 qm Sandstrand. Der Ort gilt als Mekka des Wattwanderns. Hier beginnen die meisten Wattwanderungen in Ostfriesland, die man aber nie ohne kundigen Wattführer unternehmen sollte. Auch Touren zur Insel Baltrum sind möglich.
In Neßmersiel wurde eine von jetzt 19 Paddel- und Pedalstationen eröffnet. Dieses kombinierte Freizeitangebot ermöglicht es, abwechselnd mit dem Fahrrad und dem Paddelboot unterschiedlichster Größenordnung die Natur des ostfriesischen Nordseeküstenhinterlandes zu erkunden und dabei die natürlichen Gegebenheiten auszunutzen.
Jüngstes touristisches Kind des Küstenbadeortes Neßmersiel ist das Familien- & Freizeitcenter „Sturmfrei“. Seit 2007 steht hier unter einem Dach ein außergewöhnlich vielseitiges Angebot für alle Interessen und Altersgruppen zur Verfügung. Dazu gehören Spielmöglichkeiten für Fußball, Volleyball, Badminton, Tischtennis und Billard, virtuelle Spiele wie Fahrsimulatoren, eine Kreativwerkstatt, Kletterwand, Boxring, Kino und Veranstaltungsbühne. Mehrstündige Kinderbetreuung ist an Familien-Wellnesstagen gewährleistet, damit die Eltern den Wohlfühlbereich mit Schwimmhalle, Saunalandschaft und verschiedenen Wellness- und Kosmetikbehandlungen genießen können.
 

Foto: © Dietmar Meinert / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

26. Juister Gesundheitswoche vom 24. bis 29. April
Die Insel Juist gehört zu den ostfriesischen Inseln und hat sich seit vielen Jahren als besonders familienfreundliches und ruhiges Resort für den Nordseeurlaub profilieren können. Der „Spitzname“ Töwerland (Zauberland) ist ein Zeichen dafür.
Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.