Radwandern in Niedersachsen

Radwandern in Niedersachsen
Radwandern in Niedersachsen
(3.5) Bewertungen: 2

Das Urlaubsland Niedersachsen, zu dem die ostfriesische Nordseeküste und auch das reizvolle Binnenland jenseits der Nordsee gehören, ist ideal für Aktiv-Urlauer, die ihre Ferien aktiv mit Radwandern gestalten möchten. Weite Landschaften, ein gut ausgebautes Radwegenetz, das auch lange Fahrradtouren ermöglicht, und viele interessante Sehenswürdigkeiten entlang der Radfernwege sind Garanten für einen abwechslungsreichen Fahrrad-Urlaub. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Radtouren im Reiseland Niedersachsen jenseits des Nordseedeichs vor (Ferienwohnung Nordsee Niedersachsen).

Parklandschaft Ammerland - Geheimtipp für Rennradfahrer

Das Ammerland hat sich in den letzten Jahren einen Namen als blühendes Radwanderparadies für den älteren Genussradler gemacht. Im Fokus steht das intensive Landschaftserlebnis in der Parklandschaft in Kombination mit kulinarischen Spezialitäten, wie „Smoortaal“ und „Ammerländer Schinken“, und abgerundet durch gemütliche, moderate Bewegung auf dem Tourenbike. Dieses beschauliche Bild könnte sich in Zukunft ändern, denn zunehmend prägen auch buntgekleidete, tiefgebeugt fahrende Rennradfahrer das Landschaftsbild. Das Ammerland ist geprägt durch eine intensive Baumschul- und Landwirtschaft. Und diese Betriebe benötigen für ihre Erreichbarkeit ein gut asphaltiertes Straßennetz in ländlich strukturierter Gegend. Aus diesem Grund findet der Rennradler im Ammerland geradezu paradiesische Straßenverhältnisse vor. Schneller Asphalt, kaum Straßenverkehr und eine ideale Landschaftskulisse, die auch bei schneller Fahrt intensiv erlebbar ist. Nirgendwo ist Rennrad fahren sicherer als in dieser verkehrsarmen Ammerländer Parklandschaft. Allerdings fehlen Höhenzüge in dieser Region vollständig, dies sollte nicht verschwiegen werden. Zur Verbesserung der Kraftausdauer trägt hier stellvertretend der steife Nordwestwind aus Richtung Nordsee bei. Daher sorgen die Mitglieder der Ammerländer Radsportvereine immer dafür, dass sie auf der Hinfahrt gegen den Wind fahren und freuen sich auf einen schnellen Ritt zurück. Um für jede Windrichtung gewappnet zu sein, hat die Ammerland Touristik insgesamt sieben rennradtaugliche GPS-Tracks zum Download bereits gestellt.

Hasetal – Rundum sorglos Radtour 50+
Eine (ent-)spannende Radtour mit guten Freunden durch eine schöne Landschaft ist etwas Wunderbares. Ein ganz neues Erholungserlebnis für anspruchsvolle und wohlfühlorientierte 50+ Radler wird daraus, wenn alles – von der Tourenvorbereitung bis zur Abwicklung – bestens organisiert ist. Die ganze Gruppe kann die Schönheiten des Hasetals und des Emslandes völlig stressfrei und entspannt von einer komfortablen Unterkunft in Meppen aus anradeln. Begleitet werden die Radler von erfahrenen Gästeführern, die unterwegs Sehenswürdigkeiten und Originelles ansteuern, allerlei Wissenswertes oder Geschichten berichten und auch einen gut gefüllten Picknickkorb dabei haben. Die Radler lassen einfach die Seele baumeln. Zusammen mit diesem besonderen Servicepaket hat die Hasetal Touristik eine komplett neue Tourenführung zusammengestellt. Die Sterntouren führen von Meppen aus unter anderem in den Internationalen Naturpark Bourtanger Moor/Bargerveen mit dem Emsland Moormuseum, zu der freigelegten Ruinenstätte eines Dorfes mit Kirche, zu einem Kneipphof und zu einer Kornbrennerei in Haselünne. Es geht vorbei an Hünengräbern und durch einen renaturierten Abschnitt des Hasetals. Ein ganz besonderes Plus: Für den Erholungsschlaf in der Nacht suchen die Gäste sich aus der KopfkissenBar das für ihre Schlafgewohnheiten perfekt passende Kissen aus.

Radfernweg Hamburg-Bremen
Die ebenmäßige bis wellige Landschaft bietet Anreize für den erfahrenen Radfahrer, aber auch Familien mit Kindern finden beste Bedingungen für eine unvergessliche Fahrradtour. Eine über 1.800 Kilometer lückenlose einheitliche ADFC-Radwegbeschilderung sorgt dafür, dass niemand vom Weg abkommt Wer es etwas weiter mag, für den sind die überregionalen Radrouten und Radfernwege genau das Richtige: Der "Radfernweg Hamburg-Bremen" (151 km ) ist Teil des deutschen und europäischen Radfernwegenetzes und führt durch idyllische Orte und attraktive Naturräume von Hansestadt zu Hansestadt. Unterschiedliche Naturerlebnisse zwischen Nordsee, Elbe und Weser lassen sich auf dem Radwanderweg "Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer" (450 km) entdecken. Von der Lüneburger Heide bis zur Wesermetropole Bremen geht es auf dem "Wümme-Radweg" (250 km). Ebenso beliebt sind bei Radlern u.a. der Lüneburger Heide-Radweg (912 km), die Deutsche Fährstraße (250 km) und der Hohe-Heide-Radweg (220 km). Dazu bieten über 30 regionale Themenrouten wie zum Beispiel die "Kräuterroute", "Wirtshausroute", "Mühlenroute" mit Distanzen von 15 bis 60 Kilometern ein buntes und abwechslungsreiches Radprogramm (Hotels Hamburg, Hotels Bremen).

4.000 Kilometern durch das Oldenburger Münsterland
So weit wie zwei Mal von Oldenburg nach Salzburg und wieder zurück - sind die Wege des Radwegeleitsystems im Oldenburger Münsterland. Stille Naturschauplätze oder geselliges Leben in den Städten und Gemeinden entlang des Weges, das Oldenburger Münsterland hat Radwanderern viel zu bieten. Mit seinen schaurig-schönen Mooren und der rauen Schönheit der Geest ist die Region ein ideales Revier für ausgedehnte Fahrradtouren. Auf der Boxenstopp-Route können Radler tief in die ländliche Lebensart der Region eintauchen. Das gut ausgeschilderte Leitsystem weist sicher durch die abwechslungsreiche Landschaft. Durch Querverbindungen können problemlos auch kürzere Tagesrundtouren gefahren werden. Und an 115 Boxenstopps warten vielfältigste Angebote der ländlichen Lebensart: Zum Einkaufen und Probieren frischer Erzeugnisse aus der regionalen Landwirtschaft laden zahlreiche Hofläden und Hofcafés ein. Hof- oder Gartenführungen sowie Kutschfahrten vermitteln reizvolle Eindrücke von Land und Leuten. Museen, historische Sammlungen oder auch Mühlen liegen ebenfalls an der Strecke. Der Geest-Radweg verbindet die Flüsse Ems und Weser miteinander und führt von Meppen im Emsland durch das Oldenburger Münsterland nach Bremen. Große Teile der Strecke gehen durch die unberührte Natur der weiten Geestlandschaft. Am Wegesrand liegen zahlreiche Großsteingräber und kleine Dörfer. Im Nordkreis Vechta können Radfahrer auf die Unterstützung modernster setzen. Eine iPhone-Applikation kann kostenlos über den itunes-Store auf das iPhone herunter geladen werden. Mit dieser Applikation auf dem Handy können sich Gäste jederzeit unterwegs bequem über Angebote informieren. Direkt und unkompliziert gibt es Informationen und Tipps, Ideen und Impressionen oder einfach einen Überblick über eine spannende Region. Zusätzlich können verschiedene Radtouren auf das GPS-Gerät geladen werden. Praktischerweise ist die Karte direkt mit Fotos verknüpft. Einfache Planung, tolle Tour – das ist Radfahrerlebnis pur.

Obstroute durch das Alte Land
Die im Frühjahr 2010 neu beschilderte „Obstroute“ ist die ideale Strecke, um das Alte Land in all seiner Pracht zu „erradeln“. In zwei Schleifen von 37 und 41 Kilometern Länge lassen sich die Schönheiten des größten geschlossenen Obstanbaugebiets in Deutschland an ein oder zwei Tagen per Fahrrad erleben: Entlang der sich idyllisch zur Elbe schlängelnden Flüsschen Schwinge, Lühe und Este oder dem großen Strom selbst, vorbei an Kirsch- oder Apfelbäumen bis hin zur Hansestadt Stade und der Märchenstadt Buxtehude. Das Logo der Obstroute weist dem Radler den Weg: Der grüne Apfel und die rote Kirsche, abgebildet in einem roten Fahrradreifen, leiten entlang der schönsten Obsthöfe und über die idyllischsten Wege durch die Obstplantagen.

Text: TourismusMarketing Niedersachsen

Foto: © Touristik GmbH Südliches Ostfriesland

Datum: 07.06.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.
Küstenschutz und Klimawandel
Wer verstehen will wie der Klimawandel, der stetige Anstieg der Meeresspiegel und die extremen Wetterlagen das Leben in Deutschland beeinflussen, der findet keinen besseren Ort zur Schärfung des ökologischen Bewusstseins als die niedersächsische Nordsee. Wir stellen eine Auswahl an Reisezielen entlang der niedersächsischen Nordsee vor, die sich beispielhaft den Aspekten von Klimawandel und Küstenschutz widmen.