Tagungshotels & Nordsee-Events

Die Nordseeküste mit ihrem Hinterland ist für den Tagungstourismus außergewöhnlich gut geeignet. Fördernd für die Teilnahmemotivation wirkt schon allein die Attraktivität der Nordsee als Urlaubsregion. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Hotels und Tagungsstätten diesen Trend erkennen und auf das wachsende Marktsegment des Tagungstourismus setzen.

Als Ort für Konferenzen und Tagungen jeder Art und Dimension ist erfahrungsgemäß eine Kombination von räumlicher und technischer Ausstattung und persönlichen Annehmlichkeiten besonders interessant. Entspannung in der Natur oder dem Wellness-Center am Abend eines anstrengenden Tages findet immer größeres Interesse.

Die Nutzung der Hotels und gastronomischen Einrichtungen an der Nordsee für Events und Feiern aller Art gehört zu ihrer natürlichen Zweckbestimmung. Höhepunkt im Wortsinne ist, sich das Ja-Wort im Urlaub auch an außergewöhnlichen Orten – zum Beispiel auf einem Leuchtturm - zu geben.

Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Cuxhavener Küstenheiden
Wer in den Urlaub an die Nordsee (oder an die Ostsee) fährt, der hat Strand- und Badeurlaub im Sinn – und ist damit auf der sicheren Seite. Erst auf den zweiten Blick erkennen viele den Wert des küstennahen Hinterlandes, ob als Wanderziel oder als Sehenswürdigkeit der Natur.
Nachwuchszeit bei den Seehunden
Seehunde gehören zur Familie der Hundsrobben und leben in Atlantik und Pazifik. An europäischen Küsten werden 90.000 Seehunde geschätzt. Sie sind bedeutend kleiner als die Kegelrobben in der Ostsee. Die Tiere sind beliebte Ziele bei Schiffsausflügen.
Erlebniszentrum „Naturkraft“ an der dänischen Nordsee
Im Vergleich mit der eher „zahmen“ Ostsee entwickelt das Wasser an der Nordseeküste deutlich mehr Kraft, ob bei Sturmfluten oder durch ständige Erosion der Küsten. Die Gezeiten machen ebenfalls den Unterschied, obwohl das Wasser dadurch nicht immer „da“ ist.