Tagungshotels & Nordsee-Events

Die Nordseeküste mit ihrem Hinterland ist für den Tagungstourismus außergewöhnlich gut geeignet. Fördernd für die Teilnahmemotivation wirkt schon allein die Attraktivität der Nordsee als Urlaubsregion. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Hotels und Tagungsstätten diesen Trend erkennen und auf das wachsende Marktsegment des Tagungstourismus setzen.

Als Ort für Konferenzen und Tagungen jeder Art und Dimension ist erfahrungsgemäß eine Kombination von räumlicher und technischer Ausstattung und persönlichen Annehmlichkeiten besonders interessant. Entspannung in der Natur oder dem Wellness-Center am Abend eines anstrengenden Tages findet immer größeres Interesse.

Die Nutzung der Hotels und gastronomischen Einrichtungen an der Nordsee für Events und Feiern aller Art gehört zu ihrer natürlichen Zweckbestimmung. Höhepunkt im Wortsinne ist, sich das Ja-Wort im Urlaub auch an außergewöhnlichen Orten – zum Beispiel auf einem Leuchtturm - zu geben.

Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Das Wattenmeer im Winter
Über den Scherz, dass an der Nordsee das Wasser ja nur selten zu sehen ist, lacht dort niemand mehr. Das Wattenmeer ist zu einem eigenständigen Sehenswürdigkeit geworden. Ist das aber auch im Winter so?
30 Jahre Nationalpark
Das Wattenmeer ist eine charakteristische Küstenregion der Nordsee, die sich vom dänischen Esbjerg bis zur niederländischen Provinz Friesland erstreckt. Sie ist in mehrere, zusammenhängende Nationalparke aufgeteilt. Vor 30 Jahren entstand der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.
Entdeckungen im Flutsaum
Gerade in der kalten Jahreszeit präsentiert sich die Nordsee von ihrer wilden Seite. Wer dann den Blick nicht nur auf die oft stürmische See richtet, sondern nach unten vor die Füße, wird überrascht sein, was der Flutsaum an Interessantem zu bieten hat.