Familienferien-Programm auf der Nordseeinsel Pellworm

Herbstferien auf Pellworm (Foto: Kur- und Tourismusvervice Pellworm)
Herbstferien auf Pellworm (Foto: Kur- und Tourismusvervice Pellworm)

(Pellworm) Mit dem Pellwormer Herbstvergnügen bietet die Nordseeinsel in den Herbstferien 2007 ein ganz besonderes Programm für Familien. Das Angebot ist besonders auf Kinder ausgerichtet und beinhaltet Aktionen für die verschiedenen Altersstufen. So können Kinder vom 24. September bis zum 24. Oktober 2007 unter anderem an einer Teenie-Disco teilnehmen, ein Tischtennis-Turnier bestreiten, Drachen steigen lassen, Laternen basteln, Backen lernen oder gemütliche Abende am Lagerfeuer verbringen, nachdem sie eine Flaschenpost auf die Reise geschickt haben. Höhepunkte des diesjährigen Pellwormer Herbstvergnügens sind der Spieletag auf dem Abenteuer-Spielplatz, das Puppentheater mit einer Aufführung von „Der Wolf und die sieben Geißlein“ sowie abschließend natürlich der große Laternenumzug mit dem Spielmannszug Hattstedt am 24. Oktober 2007.

Alle weiteren Informationen zu Unterhaltungsangeboten sowie zu freien Urlaubsquartieren sind bei der zentralen Zimmervermittlung unter T (0 48 44) 189 40.

Text: IT-PR Thiel, Foto: Kur- und Tourismusvervice Pellworm

Datum: 05.09.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostern auf Juist
Das Osterfest bildet traditionell den ersten Auftakt für das Sommerhalbjahr, wartet aber oft noch mit Temperaturen auf, die nur Hartgesottene an ein erfrischendes Bad in der Nordsee denken lässt. Umso wichtiger ist es, die langsam aufblühende Natur zu genießen. Die Insel Juist hat darin viel Übung.
An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.