Ausflustipps an die winterliche Nordsee

winterliches Meer (Foto: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH)
winterliches Meer (Foto: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH)

Die Nordsee geizt im Winterhalbjahr nicht mit ihren Reizen und ist immer einen Urlaub wert. Klare Wintersonne, würzige Nordsee-Seeluft und brausendes Meer – eingehüllt in dicke Schals und wetterfeste Jacken ist schon ein Strandspaziergang herrlich entspannend. Doch in Schleswig-Holstein haben sich die Orte an der Nordsee noch einiges mehr einfallen lassen, damit ihre Gäste den Ausflug ans Meer noch lange erinnern.

Nordseeinsel Amrum
Ein unvergessliches Erlebnis auf der Nordsee-Insel Amrum ist ein langer Spaziergang am Meer in einer klaren Winternacht mit Blick in die Sterne. Zu Sternenkundlichen Abendführungen (nur bei klarem Wetter!) lädt die Schutzstation Wattenmeer ein– zum Beispiel am 29. November 2007, Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am Kiosk Kniepsand in Wittdün. Weitere Infos und Termine bei der AmrumTouristik, Am Fähranleger, 25946 Wittdün, T (0 46 82) 9 40 30, info@amrum.de, www.amrum.de.

Brunsbüttel
Leuchttürme sind markante maritime Wahrzeichen in der Landschaft Unterelbe. Wenn es draußen früh dämmert, erhellen sie die Dunkelheit – und sind ein spannendes Ausflugsziel. Gleich vier der meistbesuchten Leuchttürme Norddeutschlands befinden sich dicht beieinander in Brunsbüttel an der Einfahrt zum Nord-Ostsee-Kanal. Nicht nur für Schiffsbegeisterte ist ein Spaziergang zur Mole ein Erlebnis, denn nirgends ist die Elbe so majestätisch wie hier, wo sie sich zur Nordsee hin öffnet und Fluss und Meer ineinander übergehen. Weitere Informationen erhalten Sie beim Unterelbe Tourismus e. V., Elbmarschenhaus, Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf, T (0 41 29) 9 55 49 16, www.holstein-tourismus.de.

Nordseeheilbad Büsum
Wer sich im Winter ins Watt wagt, der muss nicht frieren: Auf einer heißen Wattwanderung erleben die Teilnehmer die einzigartige winterliche Stimmung bei einem wärmenden Getränk und erfahren alles Wissenswerte über diesen Lebensraum. Los geht’s am 21.11.2007 um 14.00 Uhr in wetterfester Kleidung und mit Gummistiefeln auf der Deichkrone vor dem Hochhaus in Büsum. Um telefonische Voranmeldung unter T (0 48 34) 87 30 und eine Spende von 4 bzw. 2 Euro für Kinder wird gebeten. Weitere Termine: 02.12.2007, 06.12.2007, 16.12.2007 und 26.12.2007. Informationen bei der Schutzstation Wattenmeer Büsum, Am Fischereihafen 5, 25761 Büsum, T (0 48 34) 87 30, www.schutzstation-wattenmeer.de.

Nordseeinsel Föhr
Bei einer Kutschfahrt über Föhr erkunden Besucher die Insel in gemütlichem Tempo bei frischer Nordseeluft und genießen die Wintersonne eingehüllt in kuschelige Decken. Anschließend gibt’s Föhrer Apfelpunsch und selbst gebackene Torte am Kamin eines der gemütlichen Cafés. Schmucke Friesenhäuser, mächtige Kirchen und uralte Grabsteine von Seefahrern erzählen von Föhrs spannender Geschichte. Lebendig werden alte Sagen und Mythen über die Insel und die Nordsee, wenn man ihnen bei Fackelschein direkt am Meeresrand lauscht. „Sagenhafte Nordsee“, Nachtwanderung mit Fackeln am Strand und Geschichten, Mythen und Wahrem über die Friesen, das Meer, die Seefahrer und das Watt. Am 21.11.2007 ab 16.00 Uhr, Treffpunkt Ende Strandstraße beim AOK Kinderheim in Wyk. Preis: 4 Euro / Erwachsene, 2,50 Euro / Kinder, Fackel 2 Euro (Spendenempfehlung). Informationen und weitere Termine bei der Schutzstation Wattenmeer unter T (0 46 81) 13 13 oder bei der Tourismus GmbH Wyk auf Föhr, T (0 46 81) 300, urlaub@foehr.de, www.foehr.de.

Nordseeheilbad Friedrichskoog
Richtig interessant wird’s im Friedrichskooger Hafen im Winter, wenn die über 20 Krabbenkutter Winterschlaf halten. Die Fischer nutzen die Pause, um Netze zu flicken oder Maschinen zu überholen und Besucher können dabei so manchem Seemanngarn über die Fangfahrten des Sommers lauschen. Wind- und wetterfeste Gäste, die in den Herbst- und Wintermonaten einen Tag an der Nordsee verbringen, können die Urkraft der Natur erleben, bei einem Spaziergang am winterlichen Strand den Kreislauf stärken und das Immunsystem fit für die Wintermonate machen. In gemütlichen Gaststätten gibt’s leckeren Fisch, und in der Seehundstation können Besucher beobachten, wie die Robben ihre Heringe genießen. Informationen rund um daas Nordseeheilbad Friedrichskoog gibt der Tourismus-Service Friedrichskoog, Koogstraße 141, 25718 Nordseeheilbad Friedrichskoog, T (0 18 05) 60 18 18 (0,14 €/Min. Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen sind Abweichungen möglich), info@friedrichskoog.de, www.friedrichskoog.de.

Hallig Hooge
Näher als auf einer Halligführung kann man der Nordsee an einem Tag nicht kommen. Kaum eine Landschaft wird so vom Meer beeinflusst wie diese weltweit einzigartigen Eilande, die nur knapp über dem Meeresspiegel liegen und an deren Kanten die Flut bei jedem Auflaufen nagt. Tiere und Menschen können hier nur leben, wenn sie sich den Naturkräften anpassen – wie, das erfahren die Teilnehmer der Wanderung über Hallig Hooge am 23. November 2007 von 14.00 bis 15.30 Uhr. Treffpunkt ist das Wattenmeerhaus Hooge auf der Hanswarft, 25859 Hooge. Mit-Wanderer sollten an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken und das Fernglas nicht vergessen. Preis: 3,50 Euro / Erwachsene, 2 Euro / Kinder. Weitere Termine: 01.12.2007, 09.12.2007, 15.12.2007, 21.12.2007, 28.12.2007. Informationen gibt das Tourismusbüro Hallig Hooge, Hanswarft 1, 25859 Hooge, T (0 48 49) 91 00, E-Mail: info@hooge.de, www.hooge.de.

Nordseeheilbad St. Peter-Ording
Wer kennt schon die ganzen Muschelarten, deren Schalen im Sommerurlaub gesammelt wurden? Auf der naturkundlichen Strandwanderung mit der Schutzstation Wattenmeer wird gemeinsam der Spülsaum untersucht – vielleicht versteckt sich sogar ein Bernstein darin – und Sagen von der See gehören natürlich auch dazu. Am Spülsaum des Meeres, 26.11.2007, 15.00 – 16.30 Uhr, Treffpunkt Pfahlbau Arche Noah, 25823 St. Peter-Ording. Ausrüstung: wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk, Preis: Zur Unterstützung der gemeinnützigen Naturarbeit wird um eine Spende von 4 Euro gebeten. Weitere Termine: 06.12.2007, 11.12.2007, 23.12.2007, 25.12.2007. Informationen erhalten Sie bei der Schutzstation Wattenmeer, St. Peter-Ording, Zum Südstrand, 25823 St. Peter-Ording, T (0 48 63) 53 03, st-peter-ording@schutzstation-wattenmeer.de.

Westerland / Nordseeinsel Sylt
Eisstock schießen, Schlittschuh laufen und Eishockeyspielen – all das erwartet Westerlands Besucher, wenn „Westerland on Ice“ am 22. Dezember 2007 die Tore öffnet. 600 Quadratmeter Eisfläche, ein gemütlicher Punschstand und viel Musik warten bis zum 3. Februar 2008 auf Eisprinzessinnen, Wintersportler und Kufen-Neulinge. Gemütlich geht es am 26. und 27. Dezember 2007 zu, wenn etwa fünfzig professionell arbeitende Kunsthandwerker aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Polen und Dänemark ihre Objekte auf dem großen Kunsthandwerkermarkt in Westerland zum Kauf feilbieten. Westerland On Ice, 22. Dezember 2007 bis 3. Februar 2008, Andreas-Nielsen-Platz, täglich 12 – 21 Uhr, Eintritt je nach Zeitzone 2,50 oder 3,00 Euro. Kunsthandwerkermarkt, 26. und 27. Dezember 2007, Saal Westerland, Congress Centrum Sylt, täglich 11 – 18 Uhr. Informationen und Buchung: Tourismus-Service Westerland GmbH & Co. KG, Strandstraße 35, 25980 Westerland, T (0 18 05) 00 99 80 (0,14 €/Min. Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen sind Abweichungen möglich), info@westerland.de.

Text und Foto: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH/nachrichtenagentur*

Datum: 08.11.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Deutsch-dänischer Küstenschutz
Gerade angesichts der bevorstehenden Klimaveränderungen und des damit verbundenen Meeresspiegelanstiegs nimmt der Küstenschutz international einen immer höheren Stellenwert ein. Auch Experten aus Deutschland und Dänemark widmen sich grenzübergreifend dieser Aufgabe.
Lesungen im Multimar Wattforum
Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning hat sich in den zwei Jahrzehnten seines Bestehens zu einem echten Anziehungspunkt nicht nur für Naturliebhaber entwickelt. Auch vielfältige andere Veranstaltungen laden dorthin ein. Jüngstes Beispiel sind gleich drei Autorenlesungen, wovon eine musikalisch und eine andere schauspielerisch untermalt wird.
Heiraten auf Juist
Die – nach Westen hin – vorletzte ostfriesische Insel Juist kann trotz der geringen Größe auf ein sehr vielseitiges Veranstaltungsprogramm verweisen und hat sich eine wachsende Zahl von Stammurlaubern erarbeitet. Nun wartet ab 2020 die nächste Attraktion – Heiraten am Nordseestrand.