Saisonstart 2008 auf Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland

Hummerbuden auf der Nordsee-Insel Helgoland (Foto: Kurverwaltung Helgoland)
Hummerbuden auf der Nordsee-Insel Helgoland (Foto: Kurverwaltung Helgoland)

Aus Ausflug auf Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland ist für Nordsee-Urlauber ein besonderes Erlebnis. Passend zum Saisonstart 2008 nehmen die Schiffs- und Fluglinien nach Helgoland ihren Dienst auf.

(sh-na / Helgoland) Pünktlich zur Saison-Eröffnung 2008 haben sich die Helgoländer und die verschiedenen Verkehrsträger, die Deutschlands einzige Hochseeinsel ansteuern, einiges einfallen lassen. „Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir erreichen, dass zum einen die Überfahrt attraktiver wird, zum anderen aber auch, dass die Gäste bereits bei Antritt der Fahrt einen umfassenden Überblick über das vielseitige Angebot auf der Insel erhalten“, so Helgolands Tourismusdirektor Klaus Furtmeier.

Wie im Flug geht’s mit Air Hamburg und der Ostfriesischen Lufttransport GmbH (OLT) auf die Insel. Zweimal täglich fliegt Air Hamburg Helgoland an und hat sich für alle Helgoland-Fans ein ganz besonderes Angebot ausgedacht: Alle Flüge, die im März 2008 gebucht und abgeflogen werden, kosten nur 99 Euro pro Person und Strecke. Ausgenommen von diesem Angebot sind die Osterfeiertage. Informationen und Buchung unter www.air-hamburg.de Die OLT bietet mit Beginn ihres Sommerflugplans am 30. März 2008 täglich drei Insel-Verbindungen ab Bremerhaven und zwei ab Heide-Büsum an – und erweitert ihren Flugplan bei Bedarf. Alle Informationen unter www.olt.de.

Rechtzeitig zum Frühlingsanfang startet der Katamaran „Halunder Jet“ ab 20. März 2008 täglich von Hamburg über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland. An 12 Terminen in der Saison bietet der „Halunder Jet“ eine zusätzliche Mittagstour Helgoland – Cuxhaven – Helgoland an, so dass Saisongäste die Möglichkeit haben, früher von der Insel ab- bzw. später anzureisen und mehr Tagesgäste einen Insel-Ausflug unternehmen können. Das Seebäderschiff MS „Atlantis“ sticht täglich vom 01. Mai bis 30. September 2008 ab Cuxhaven in See. Gäste können zwischen sechs klimatisierten Salons auf zwei Decks und Freidecks wählen, für kleine Seefahrer gibt’s viel Unterhaltung im Spielzimmer. Ermäßigungen für Kinder, Familien und Gruppen. Das Kombiticket ab Hamburg mit dem Zug metronom und der MS „Atlantis“ bietet Zustiegsmöglichkeiten in Buxtehude, Stade und vielen weiteren Orten.

Am Samstag, den 12. Juli 2008 eht’s mit der MS „Atlantis“ auf Sonderfahrt zum Helgoländer Inselfest und jeden Dienstag im Juli und August 2008 lädt das Seebäderschiff abenteuerlustige Kinder zwischen 4 und 14 Jahren zu einer Piratenfahrt ab Cuxhaven ein. Fahrkarten für den „Halunder Jet“ und die „Atlantis“ direkt bei der Reederei unter www.helgoline.de oder unter T (0180) 3 20 25 25 (0,09 Euro / Min., ggf. Abweichungen aus Mobilfunknetzen).

Seit dem 25. Februar 2008 bestehen wieder tägliche Schiffsverbindungen von Cuxhaven nach Helgoland mit der Reederei Cassen Eils, die auch – als einzige Reederei – die Winteranbindung sicherstellte. Ab Büsum steuert die MS „Funny Girl“ ab 26. April 2008 täglich in nur 135 Minuten Helgoland an. Drei klimatisierte Salons (Raucher und Nichtraucher), ein Panorama-Sonnendeck, kostenfreie Deckstühle und das moderne Antischaukelsystem sorgen für eine rundum angenehme Überfahrt. Ein besonderes Highlight erwartet die Passagiere der „Funny Girl“ auf der Insel: Die Reederei Cassen Eils lädt ihre Fahrgäste kostenlos zu einer Inselführung mit einem echten Helgoländer Kapitän (a. D.) ein. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden Interessierte gebeten, auf die Durchsagen an Bord zu achten und sich anzumelden. Informationen und Buchung: Reederei Cassen Eils, Am Ankerplatz, 25761 Büsum, T (0 48 34) 93 82 20, www.helgolandreisen.de Bereits seit dem 15. März bis 29. Oktober 2008 geht’s täglich außer montags um 9.15 Uhr mit der MS „Lady von Büsum“ nach Helgoland. Um ca. 18.45 Uhr macht das Schiff wieder in dem Nordsee-Heilbad Büsum fest. Für alle Osterurlauber steht am Ostermontag, den 24. März 2008 eine Sonderfahrt auf dem Fahrplan. Informationen und Buchung unter www.rahder.de.

Mitte Mai startet die Wilhelmshaven Helgoland Linie in die Saison. Mit dem Hochseekatamaran „Polarstern“ geht’s ab 14. Mai in rasanter Fahrt von Emden über Borkum und Norderney nach Helgoland und am 22. Mai 2008 nimmt das Fährschiff MS „Helgoland“ seine tägliche Fahrt zur Felseninsel auf. Dann heißt es täglich um 9.00 Uhr in Wilhelmshaven „Leinen los“. Informationen und Buchung unter www.helgolandlinie.de. Wer aus dem Raum Osnabrück anreist, kann von Ende Juni bis Anfang September 2008 im Rahmen des „Streifzüge“-Programms ein Kombiticket für die Bahn und die MS „Helgoland“ buchen. Infos unter www.nordwestbahn.de. In Absprache mit der Helgoländer Gastronomie wartet vom 02.bis 09. Juni 2008 die inseltypische Spezialität Knieper auf die Tagesgäste, die sonst nur auf Vorbestellung erhältlich ist.

Alle Informationen zum Urlaub auf Helgoland bei der Helgoland-Touristik, Lung Wai 28, 27498 Helgoland, T (0 18 05) 5 64 37 37 (0,14 Euro / Min., ggf. Abweichungen aus Mobilfunknetzen), F (0 47 25) 81 37 25, zimmervermittlung@helgoland.de, unter www.helgoland.de steht auch ein praktischer Anreiseplaner zur Verfügung.

Text: Nordsee-Tourismus-Service GmbH/Helgoland Touristik, Foto: Kurverwaltung Helgoland

Wir haben Ihr Nordsee-Ferienhaus!

Datum: 20.03.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ins Watt mit dem Rollstuhl
Die Küste der Nordsee, ob Sandstrand, Grünstrand oder Watt, ist nach wie vor ein beliebter Anziehungspunkt für Urlauber und Tagesgäste. Seit Jahren schon denken die Küstenorte und deren Akteure immer mehr auch an Menschen, mit Mobilitätseinschränkungen wie Rollstuhlfahrer, wie das Beispiel Nordstrand zeigt.
Dithmarscher Kohltage im September
Die eigentlich unspektakuläre Landschaft Dithmarschen erstreckt sich entlang der Nordseeküste von der Halbinsel Eiderstedt im Norden bis zur Elbmündung im Süden. Das große Nordseebad Büsum ist Anziehungspunkt zu fast jeder Jahreszeit, während das küstennahe Hinterland besonders wegen der vielen Kohlfelder bekannt ist.
Wassersportfestival in Hvide Sande
Der Name erinnert wirklich an das naheliegende: Weißer Sand. Der erst 1931 gegründete Ort Hvide Sande liegt an der dänischen Nordseeküste auf der Nehrung Holmsland Klit, die den Ringkøbing Fjord vom offenen Meer trennt.