Aktivurlaub in Schleswig-Holstein: Radfahren an Nordsee und im Marschland

Aktivurlaub in Schleswig-Holstein: Radfahren an Nordsee und im Marschland
Aktivurlaub in Schleswig-Holstein: Radfahren an Nordsee und im Marschland

Schleswig-Holstein bietet seinen Urlaubern ideale Bedingungen für Aktivurlaub wie Radfahren, Nordic Walking oder Skaten. Zahlreiche Radwander-Routen erstrecken sich entlang der Nordseeküste und im Binnenland. Die Marschenhof-Tour erstreckt sich über 25 Kilometer nördlich von Hamburg.

(sh-na) Mit dem Frühling beginnt auch die Fahrradsaison. Wo lassen sich die ersten Sonnenstrahlen und die erwachende Natur besser genießen als in Schleswig-Holsteins Binnenland? Die einzigartige Radfahrregion zwischen den Meeren lockt Radler direkt vor den Toren Hamburgs mit traumhaften Tagesrouten und echten Geheimtipps weit ab von ausgefahrenen Pfaden – zum Beispiel auf der Marschenhof-Tour an der Unterelbe.

Zum Einstieg in die Radsaison geht’s auf der 25 Kilometer langen Rundtour vorbei an den beeindruckenden, regionstypischen Marschenhöfen. Diese teilweise reich verzierten, mächtigen landwirtschaftlichen Hofanlagen zeugen vom Reichtum vergangener Zeiten in der fruchtbaren Region. Los geht’s in Krempe. Das Rathaus in der kleinsten Stadt Holsteins zählt zu den bedeutendsten Renaissance-Gebäuden in Schleswig-Holstein. Besucher können den Prachtbau von 1570 auf dem malerischen Kremper Marktplatz bewundern. Hier findet alljährlich das berühmte Fahnenschwenken der Alten Kremper Stadtgilde statt. Der farbenfrohe Brauch, der bis ins Jahr 1796 zurück geht, ist Ende Juni zu bestaunen.

Durch weite Marschlandschaft geht es ins Marschdorf Neuenbrook, wo ein Rastplatz zu einer ersten Pause einlädt. Vorbei am Windpark geht’s durch das gemütlich-ländliche Grevenkop immer entlang der Kremper Au nach Steinburg. Die 1307 zum ersten mal urkundlich erwähnte „Steinburg“ war eine Schutz- und Trutzburg, errichtet von holsteinischen Grafen. Der ursprüngliche Standort der Burg ist heute ein eingetragenes Kulturdenkmal. Über die Straßendörfer Süderauerdorf, Elskop und Krempdorf geht’s entlang der zahlreichen Bauernhäuser zurück nach Krempe. Auf Radler warten hier im alten „Ratskeller zu Krempe“ regionale und saisonale Spezialitäten oder Kaffee und Kuchen am historischen Marktplatz.

Unter www.holstein-tourismus.de stehen diese und weitere 30 Radrundtouren zwischen 22 und 54 Kilometern Länge zum Download bereit. Auf jeweils zwei handlichen Seiten stehen alle wichtigen Informationen von der Wegbeschreibung über die Streckencharakteristik, Serviceeinrichtungen, eine Karte mit Routenverlauf bis zu den gastronomischen Angeboten mit den jeweiligen Öffnungszeiten entlang der Strecke. Einmal im Monat stellt der Radnewsletter während der Saison die Radtour des Monats, einen Radreisebericht sowie Neuigkeiten und besondere Tipps rund ums Radfahren vor. Zu abonnieren ist der Newsletter ebenfalls unter www.holstein-tourismus.de.

Informationen zur Marschenhof-Tour
- Streckenlänge: 25 Kilometer
- Ausschilderung: Ausgeschildert mit einem Marschenhof-Symbol
- Streckenbeschaffenheit: Flache asphaltierte Strecke, teilweise auf Radwegen
und teilweise an viel befahrenen Straßen ohne Radweg
- Notfalltelefon: (0 41 24) 604 95 92
- Rastplätze, Schutzhütten: Rastmöglichkeiten und Schutzhütten in Krempe,
Neuenbrook, Grevenkop, Süderau, Elskop und Krempdorf, Rastplatz in Neuenbrook
gegenüber der Tankstelle
-Anfahrt: Mit der Bahn bis Krempe, Park & Ride-Parkplatz vor Ort, mit dem Auto
auf der BAB 23 nach Neuenbrook, Krempe, Süderau oder Steinburg

Text: Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V.

Bei uns finden Sie Ihre Nordsee-Ferienwohnung!

Datum: 03.04.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Reise, reise!
Unter diesem Titel beschreibt der Autor Dr. Peer Schmidt-Walther nach 75 Lebensjahren seine Reise durchs Leben. Sie führte ihn auf (fast) alle Meere der Welt, von der Antarktis bis an den Nordpol. Doch auch seine Reisen durch verschiedene Berufe sind lesenswert, wie sein Mailaccount beweist: Lehrer, promovierter Geograph, Schifffahrts- u. Reisejournalist (DJV, CTOUR) - Presseoffizier (Kapitänleutnant d.R.) - Buch- u. Filmautor - FH-Dozent für Seetouristik. Mit einem Wort: Peer Schmidt-Walther hat wohl jedem Leser etwas zu berichten.
25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.