Sylt: Wellness-Oasen inmitten einer faszinierenden Naturlandschaft

Wellness-Behandlungen unterstützen das naturgegebene Reizklima im Nordsee-Urlaub (Foto: Tourismus-Service Westerland)
Wellness-Behandlungen unterstützen das naturgegebene Reizklima im Nordsee-Urlaub (Foto: Tourismus-Service Westerland)

Urlaub an der Nordsee – das ist immer auch Gesundheitsurlaub. Das gesunde Reizklima, die frische Luft, die direkte Sonneneinstrahlung und das Brandungsaerosol beleben den Körper ganz von allein, ohne direktes Dazutun. Besonders Intensiv sind diese Effekte auf den Nordsee-Inseln und in den Seebädern.

(sh-na) Sylt – das ist mehr als Sonne, Strand und Meer: Urlaub auf Sylt, das ist auch eine äußerst gesunde Angelegenheit. Nur direkt an der Küste entfaltet sich das gesunde Reizklima – die Verbindung von Temperatur, Wind und Strahlung. Der Seewind ist mit Spurenstoffen wie Jod durchsetzt, die Luft deutlich sauberer als auf dem industriegeplagten Festland. Die Sylter Tourismusfachleute haben dafür gleich einen markanten Werbeslogan geprägt: "Sylter Luft ist wie Champagner."

Beste Voraussetzungen also auch für die erfolgreiche Behandlung von Atemwegserkrankungen. Denn während ein Kubikzentimeter Luft am Sylter Strand nur vereinzelte Staubpartikel enthält, sind es auf dem nahen Festland bereits einige Hundert und in Ballungszentren gar mehrere Tausend. "Sylt bietet ideale Voraussetzungen für den Gesundheitsurlaub", konstatiert denn auch das Institut für medizinische Klimatologie in Kiel. Für gesundheitsbewusste Urlauber empfehlen sich ausgiebige Spaziergänge am Flutsaum. Denn an der Brandungszone wird die Luft mit zerstäubtem Meerwasser durchtränkt, das automatisch eingeatmet wird und sich zudem als zarter Film auf die Haut legt.

Eine ideale Ergänzung zu den natürlichen Heilfaktoren der Insel bilden die Wellness-Einrichtungen. Zahlreiche Sylter Hotels und Appartementanlagen verfügen über moderne Spa-Bereiche. Die größte Vielfalt an Wellness-Angeboten offeriert das zwischen Meer und Dünen eingebettete Syltness Center in Westerland. Das Day Spa verwöhnt seine Gäste unter anderem mit ausgesuchten Pflegezeremoniellen wie Cleopatra-Pflege, Hamam, Rasul oder Kraxenofen, aber auch mit fernöstlichen Entspannungstechniken wie Qigong, Shiatsu und Shiro Dhara. Thalasso, Health, Beauty und Fitness sind weitere Zauberformeln, die „Syltness“ für alle Sinne garantieren. Direkt angeschlossen ist das Freizeitbad Sylter Welle mit großzügiger Saunalandschaft und somit ideal mit allen Anwendungen im Syltness Center zu kombinieren.

Weitere Informationen unter www.westerland.de.

Text: Nordsee-Tourismus-Service GmbH/Sylt Marketing GmbH, Foto: Tourismus-Service Westerland

Datum: 22.04.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Dithmarscher Kohltage im September
Die eigentlich unspektakuläre Landschaft Dithmarschen erstreckt sich entlang der Nordseeküste von der Halbinsel Eiderstedt im Norden bis zur Elbmündung im Süden. Das große Nordseebad Büsum ist Anziehungspunkt zu fast jeder Jahreszeit, während das küstennahe Hinterland besonders wegen der vielen Kohlfelder bekannt ist.
Wassersportfestival in Hvide Sande
Der Name erinnert wirklich an das naheliegende: Weißer Sand. Der erst 1931 gegründete Ort Hvide Sande liegt an der dänischen Nordseeküste auf der Nehrung Holmsland Klit, die den Ringkøbing Fjord vom offenen Meer trennt.
Neue Fährlinie zwischen Stade und Hamburg
Die Hansestadt Hamburg pflegt traditionell gute Beziehungen zu ihrem Umland. Elbabwärts gehört auch die Hansestadt Stade und das „Alte Land“ dazu. Seit dem 5. August 2019 gibt es noch bessere Möglichkeiten, die Region touristisch zu erschließen.