Friedrichskoog bietet außergewöhnliche naturnahe Wohlfühl-Ideen

Friedrichskoog bietet außergewöhnliche naturnahe Wohlfühl-Ideen
Friedrichskoog bietet außergewöhnliche naturnahe Wohlfühl-Ideen

Die Nordsee hält für ihre Urlauber viele Möglichkeiten der Entspannung und Erholung bereit. Manchen „genügt“ es, sich auf dem Deich die Meeresbrise um die Nase wehen zu lassen, umrahmt von Schafen, und den Blick über Meer oder Watt wandern zu lassen. Für andere steht der Aktivurlaub im Vordergrund: Radwandern, Walken, Schwimmen und Reiten sind nur einige Beispiele. Wieder andere genießen ihren Wellness-Urlaub in vollen Zügen. Die Nordsee ist vielseitig, wie ihre Gäste!

(Kiel) Begleitet von einem Therapeuten mitten im Watt liegen und den Alltag mit den Wolken davon fliegen lassen, auf dem Nordseedamm verschiedene Atemtechniken erlernen, sich im Strandkorb bei einer Fußreflexzonenmassage verwöhnen lassen oder barfuss zum Nordic Walking ins Watt aufbrechen – im Nordseeheilbad Friedrichskoog vertiefen außergewöhnliche Wohlfühl- und Fitnessideen das persönliche Wohlbefinden.

Wohl einmalig an der Küste ist die Entspannung im Watt. Begleitet von einem Therapeuten liegen die Patienten völlig entspannt an einem ruhigen Platz im Watt, umgeben von der einzigartigen Natur reisen sie losgelöst von allen Gedanken und Sorgen mit den Wolken davon. Das ist Nordsee-Entspannung pur. Ein echter Geheimtipp ist ein Wattwalking-Kurs: Gemeinsam mit einem Trainer geht es barfuss immer am Spülsaum entlang. Wattrippeln massieren die Fußsohlen, die Zehen vergraben sich im Schlick und das kühle Jodhaltige Salzwasser wirkt abhärtend und Kreislauf kräftigend. Die salzhaltige Meeresbrise befreit de Atemwege.

Den perfekten Abschluss einer ausgedehnten Wattwanderung bildet eine Fußreflexzonenmassage im Strandkorb. Direkt am Badestrand versinken Urlauber in dem gemütlichen Möbel und genießen eine professionelle Fußreflexzonenmassage mit Meeresblick.

Endlich mal tief durchatmen – dieser Urlaubswunsch wird in Friedrichskoog wörtlich genommen. Jeden Sonntag von 10 bis 11.30 Uhr treffen sich Menschen zum lustvollen Atmen auf dem Trischendamm. Während einer Wanderung auf dem 2,4 km langen Nordseedamm weist eine Trainerin die Teilnehmer in verschiedene Atemtechniken ein.

In Friedrichskoog, wo sich Himmel, Land und Meer sanft berühren, relaxen Urlauber im Einklang mit der Natur. Der Kopf wird frei, die ursprüngliche Harmonie von Mensch und Natur stellt sich ganz von selbst ein. Temperaturreize sorgen für allgemeine Abhärtung, fördern die Durchblutung und den Stoffwechsel und die Dynamik der Elemente gibt neue Kraft.

Informationen von der Kur bis zum Wellnessurlaub im Land zwischen den Meeren gibt der Heilbäderverband Schleswig-Holstein, Tel. 0431-2108838, info@heilbaederverband-sh.de, www.heilbaederverband-sh.de.

Text: Heilbäderverband Schleswig-Holstein e.V.

Datum: 04.08.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Reise, reise!
Unter diesem Titel beschreibt der Autor Dr. Peer Schmidt-Walther nach 75 Lebensjahren seine Reise durchs Leben. Sie führte ihn auf (fast) alle Meere der Welt, von der Antarktis bis an den Nordpol. Doch auch seine Reisen durch verschiedene Berufe sind lesenswert, wie sein Mailaccount beweist: Lehrer, promovierter Geograph, Schifffahrts- u. Reisejournalist (DJV, CTOUR) - Presseoffizier (Kapitänleutnant d.R.) - Buch- u. Filmautor - FH-Dozent für Seetouristik. Mit einem Wort: Peer Schmidt-Walther hat wohl jedem Leser etwas zu berichten.
25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.