Multimar Wattforum Tönning erweitert Ausstellung

Multimar Wattforum in Tönning an der Nordsee (Foto ©Monika Hecker (LKN))
Multimar Wattforum in Tönning an der Nordsee (Foto ©Monika Hecker (LKN))

Das Multimar Wattforum in Tönning ist für Nordsee-Urlauber in Schleswig-Holstein ein sehr lohnenswertes Ausflugsziel, lernen die Gäste doch vieles über die Nordsee und ihre Bewohner sowie über Gezeiten, Küstenschutz und Marsch. Jetzt wurde die Ausstellungsfläche durch einen Erweiterungsbau um rund ein Drittel vergrößert.

(Tönning) Rege Betriebsamkeit herrscht im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum. Am 24. November wird Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen den dritten Bauabschnitt im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum eröffnen.

Kürzlich hat der erste Hummer das Großaquarium bezogen. Der strahlend blaue Ritter hat sich gerade gehäutet, da kommt die neue Höhle im großen Felsen gerade recht. Bald werden auch die Dorsche, Rochen und Glatthaie einziehen. Nebenan wird noch das Süßwasserbecken modelliert, das Parkett geschliffen, der Shop verlagert, das Restaurant eingerichtet, der Krabbenkutter aufgebaut, das interaktive Küstenmodell ausprobiert und vieles mehr.

Doch Dr. Gerd Meurs, der Leiter des Nationalpark-Zentrums ist zuversichtlich: „(Bald) ist alles fertig, und das Multimar Wattforum sieht nach dem dritten Bauabschnitt von außen wieder genauso aus wie zur Eröffnung der ersten Ausstellung 1999, allerdings ist es jetzt viel größer und schöner.“ Die Ausstellungsfläche ist um 825 Quadratmeter auf 3.125 Quadratmeter erweitert worden, die Aquarienanlage um 300.000 Liter auf über 500.000 Liter Wasser.

Unter dem Motto „Wasserland Schleswig-Holstein“ erweitert das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum den Blick über die Grenzen des Nationalparks Wattenmeer hinaus. Das Phänomen der Laichwanderungen heimischer Fische bis weit ins Binnenland oder die Bemühungen des Landes um einen sicheren Hochwasserschutz werden ebenso beschrieben wie die aktuelle Entwicklung in der Krabben- und Hochseefischerei. Außerdem wird in einer gesonderten Ausstellung die bauliche Umsetzung eines nachhaltigen Energiekonzeptes für das Multimar Wattforum gezeigt.

Der Ausbau hat insgesamt 5,9 Millionen Euro gekostet. 70 Prozent der Summe wurden über das Regionalprogramm finanziert, 30 Prozent waren Eigenmittel.

Als Dankeschön für die Freunde des Multimar Wattforums und für alle, die öfter die neue Ausstellung entdecken möchten, bietet die Erlebnisausstellung bis Weihnachten die Jahreskarten besonders günstig an. Die Karten kosten 30,00 Euro für Familien, 12,50 Euro für Erwachsene und 5,00 Euro für Kinder.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon: 04861 / 96 200, www.multimar-wattforum.de. Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum ist ganzjährig geöffnet (außer am 24.12.): 01. April bis 31. Oktober: 9:00 - 18:00 Uhr, 01. November bis 31. März: 10:00 - 17:00 Uhr.

Text: Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN), Foto ©Monika Hecker (LKN)

Ferienwohnung Nordfriesland

Datum: 17.11.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Erlebniszentrum „Naturkraft“ an der dänischen Nordsee
Im Vergleich mit der eher „zahmen“ Ostsee entwickelt das Wasser an der Nordseeküste deutlich mehr Kraft, ob bei Sturmfluten oder durch ständige Erosion der Küsten. Die Gezeiten machen ebenfalls den Unterschied, obwohl das Wasser dadurch nicht immer „da“ ist.
Endlich wieder an die Dänische Nordsee
Die lange und abwechslungsreiche Nordseeküste Dänemarks reicht von Kap Skagen im Norden bis zur Insel Rømø im Süden. Sie ist sehr vielgestaltig und seit Jahren bei deutschen Urlaubern beliebt. Das alles ist ab 15. Juni wieder möglich.
Wattführungen sind wieder möglich
Es gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Nordseeurlaubs. Der Gang durch das Watt ist zunächst eine Mischung aus Abschreckung und Anziehung. Wer dann jedoch einige Meter, natürlich barfuß, durch den „Matsch“ gelaufen ist, wird sich vollständig den Informationen des Wattführers widmen, der zahlreiche unbekannte Fakten zu dieser einzigartige Naturerscheinung mitzuteilen hat.