Gesundheitsurlaub im Nordsee-Heilbad Büsum

Nordseeheilbad Büsum (Foto © KTS Büsum/Oliver Franke)
Nordseeheilbad Büsum (Foto © KTS Büsum/Oliver Franke)

Das Nordseebad Büsum ist ideal für einen Gesundheitsurlaub. Das Reizklima allein sorgt für Wohlbefinden und Entspannung von Körper und Geist. Kur- und Wellness-Anwendungen unterstützen den Erholungs- und Genesungsprozess zusätzlich.

(sh-na) Warum nicht einmal Urlaub und Gesundheitsvorsorge verbinden? In dem gemütlichen Fischerdorf Büsum sind Gäste, die Körper und Seele gezielt stärken möchten, genau richtig. Direkt am Deich begrüßt Büsums Wahrzeichen, der 25 Meter hohe Leuchtturm Besucher und heimkehrende Krabbenkutter. Bereits seit 1837 trägt Büsum den Titel Nordseebad, das mit seinem belebenden Reizklima und natürlichen maritimen Ressourcen rundum gut tut.

Wenn die Nordsee sich alle sechs Stunden zur Ebbe zurückzieht, lädt der frei liegende Meeresgrund zu einer Wattwanderung ein - nicht nur ein einmaliges Naturerlebnis, sondern auch eine herrliche Fußmassage. Die naturgegebene Regenerationsquelle Nordsee wird zusätzlich von einem modernen Wellness-, Gesundheits- und Thalasso-Zentrum direkt am Wattenmeer unterstützt: Das Vitamaris Büsum ist nach modernsten bädermedizinischen Erkenntnissen konzipiert und wird von allen Krankenkassen anerkannt. Hier werden zu jeder Jahreszeit Erkrankungen der Atmungsorgane und des Bewegungsapparates (bei Kindern und Erwachsenen), Hautkrankheiten, Frauenkrankheiten, Herz- und Gefäßkrankheiten sowie Erschöpfungszustände behandelt.

Informationen zu gesundheitstouristischen Angeboten von der Kur bis zum Wellnessurlaub im Land zwischen den Meeren gibt der Heilbäderverband Schleswig-Holstein, Tel. 0431-2108838, info@heilbaederverband-sh.de, www.heilbaederverband-sh.de.

Text: Heilbäderverband Schleswig-Holstein e.V., Foto ©KTS Büsum/Oliver Franke

Datum: 30.03.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Dithmarscher Kohltage im September
Die eigentlich unspektakuläre Landschaft Dithmarschen erstreckt sich entlang der Nordseeküste von der Halbinsel Eiderstedt im Norden bis zur Elbmündung im Süden. Das große Nordseebad Büsum ist Anziehungspunkt zu fast jeder Jahreszeit, während das küstennahe Hinterland besonders wegen der vielen Kohlfelder bekannt ist.
Wassersportfestival in Hvide Sande
Der Name erinnert wirklich an das naheliegende: Weißer Sand. Der erst 1931 gegründete Ort Hvide Sande liegt an der dänischen Nordseeküste auf der Nehrung Holmsland Klit, die den Ringkøbing Fjord vom offenen Meer trennt.
Neue Fährlinie zwischen Stade und Hamburg
Die Hansestadt Hamburg pflegt traditionell gute Beziehungen zu ihrem Umland. Elbabwärts gehört auch die Hansestadt Stade und das „Alte Land“ dazu. Seit dem 5. August 2019 gibt es noch bessere Möglichkeiten, die Region touristisch zu erschließen.