Wellness-Urlaub an der Nordsee

Fährhaus Sylt in Munkmarsch (Foto © Schleswig-Holstein / TASH)
Fährhaus Sylt in Munkmarsch (Foto © Schleswig-Holstein / TASH)

Besonders in der kalten Jahreszeit sind Wellness-Reisen bei Nordsee-Urlaubern beliebt. Neben den natürlichen „Anwendungen“ wie frische klare Meeresluft und die Atemwege befeuchtendes Brandungsaerosol bieten zahlreiche Kurbetriebe und Hotels Wellness-Anwendungen bis hin zur Thalasso-Therapie an.

(sh-na) Ein langer Strandspaziergang an Nordsee oder Ostsee mit frischer Meeresbrise oder eine entspannte Radtour durch das verwunschene Land zwischen den Meeren – das ist Wellness pur! Danach runden ein heißes Dampfbad mit aromatischen Ölen, warmer Nordseeschlick oder eine Ganzkörpermassage das Wohlfühlerlebnis in Schleswig-Holstein ab. Die abwechslungsreichen Verwöhnprogramme zu fairen Preisen können wahre Wunder bewirken.

Auf den nordfriesischen Ferieninseln jagt ein Genuss-Angebot das nächste. So können Gäste auf Pellworm eine Woche „Insel Urlaub für die besten Jahre“ mit Nordseeschlickbädern und Massagen genießen oder sich bei einem Amrum-Urlaub sogar bei Minusgraden im heißen Sandstrand aalen.

Auf Sylt locken von „Frische Brise“ bis „Windstärke 5“ verschiedenen Arrangements, bei denen Urlauber von Yoga bis Nordic Walking abschalten können. Den unverwechselbaren Charme Nordfrieslands genießen Gäste bei „Thalasso unter Reet“ hinterm Nordseedeich in die Husumer Bucht.

In Bad Bramstedt genießen Urlauber „beautiful days“, bei denen sie die verwunschene Landschaft des Holsteiner Auenlandes erkunden und sich von kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen können. Einen „Liebeszauber“ erleben Frisch- und Dauerverliebte in Glückstadt an der Elbe bei einem romantischen Candlelight-Dinner und einer verwöhnenden Ayurveda-Behandlung.

Text und Foto © Schleswig-Holstein (TASH)

Ferienhaus Schleswig-Holstein

Datum: 22.09.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Erlebniszentrum „Naturkraft“ an der dänischen Nordsee
Im Vergleich mit der eher „zahmen“ Ostsee entwickelt das Wasser an der Nordseeküste deutlich mehr Kraft, ob bei Sturmfluten oder durch ständige Erosion der Küsten. Die Gezeiten machen ebenfalls den Unterschied, obwohl das Wasser dadurch nicht immer „da“ ist.
Endlich wieder an die Dänische Nordsee
Die lange und abwechslungsreiche Nordseeküste Dänemarks reicht von Kap Skagen im Norden bis zur Insel Rømø im Süden. Sie ist sehr vielgestaltig und seit Jahren bei deutschen Urlaubern beliebt. Das alles ist ab 15. Juni wieder möglich.
Wattführungen sind wieder möglich
Es gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Nordseeurlaubs. Der Gang durch das Watt ist zunächst eine Mischung aus Abschreckung und Anziehung. Wer dann jedoch einige Meter, natürlich barfuß, durch den „Matsch“ gelaufen ist, wird sich vollständig den Informationen des Wattführers widmen, der zahlreiche unbekannte Fakten zu dieser einzigartige Naturerscheinung mitzuteilen hat.