Sauberste Luft auf der Nordsee-Insel Helgoland

Hummerbuden auf der Nordsee-Insel Helgoland (Foto © Kurverwaltung Helgoland)
Hummerbuden auf der Nordsee-Insel Helgoland (Foto © Kurverwaltung Helgoland)

Die Nordsee-Insel Helgoland liegt rund 40 Kilometer vom schleswig-holsteinischen Festland entfernt in der Deutschen Bucht und ist Deutschlands einzige Hochseeinsel. Das Klima auf Helgoland ist besonders mild und die Luft rein, so dass die Insel für Kuraufenthalte bei Atemwegsbeschwerden bestens geeignet ist.

(sh-na) Weit ab vom Festland atmen Besucher auf Helgoland die jod- und sauerstoffreichste Luft Deutschlands. Die in der Luft gemessenen Staubpartikel sind zehnmal so niedrig wie auf der Zugspitze. Sie enthält so gut wie keine Allergene, wenige Staubpartikel und ist frei von Abgasen, da Deutschlands einzige Hochseeinsel autofrei ist. Allergiker können hier aufatmen und Gesunde stärken mit jedem Atemzug ihr Immunsystem.

Als Wärmespeicher mit Trinkwasserqualität sorgt das Meerwasser für ausgeglichene Temperaturen zu allen Jahreszeiten. Gerade aufgrund des Klimas stehen auf der Insel neben chronisch rheumatischen Erkrankungen, Abnutzungserscheinungen des Bewegungsapparats, peripheren Durchblutungsstörungen und Hauterkrankungen, Allergien und Erkrankungen der Atemwege im Vordergrund der Behandlungsmöglichkeiten. Im Kurmittelhaus finden Gäste Kurmittelanlagen für Prävention, Rehabilitation und Genesung. Durch das einmalige Klima bietet Helgoland allein schon bei einem Spaziergang an den Stränden der Düne, einer benachbarten kleinen Insel, Thalasso pur. Wer diesen Effekt noch intensivieren möchte, kann verschiedene Thalasso-Behandlungen genießen.

Helgoland ist unter den Inseln an der Nordseeküste einzigartig. Das Eiland mit dem berühmten roten Felsen besteht aus drei Ländern, dem Unter-, Mittel- und Oberland. Da die Insel autofrei ist, verbindet ein Fahrstuhl als Verkehrsmittel das Unter- mit dem Oberland. Ganz sportliche Urlaubsgäste bevorzugen natürlich die 182 bis 260 Stufen der drei Treppen.

Steigungen müssen auch die Teilnehmer des alljährlich stattfindenden Helgoland-Marathons bewältigen – und das gleich viermal. Unter Langstrecken-Freaks ist die Tour um den roten Felsen längst ein sportliches Highlight. Wer es etwas sanfter mag, kann sich von Juni bis Oktober in den Trendsport Nordic Walking unterweisen lassen.

Im neu eröffneten Meerwasserschwimmbad „Mare Frisicum spa helgoland“ verwöhnen Besucher ihre müden Muskeln in warmen Nordseewasser, sprudelndem Geysir, Whirlpool mit Blick auf Nordsee, Badedüne und roten Felsen oder in der Saunalandschaft.

Text: Heilbäderverband Schleswig-Holstein e.V., Foto © Kurverwaltung Helgoland

Ferienhaus Nordsee

Datum: 11.11.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.