Sauberste Luft auf der Nordsee-Insel Helgoland

Hummerbuden auf der Nordsee-Insel Helgoland (Foto © Kurverwaltung Helgoland)
Hummerbuden auf der Nordsee-Insel Helgoland (Foto © Kurverwaltung Helgoland)

Die Nordsee-Insel Helgoland liegt rund 40 Kilometer vom schleswig-holsteinischen Festland entfernt in der Deutschen Bucht und ist Deutschlands einzige Hochseeinsel. Das Klima auf Helgoland ist besonders mild und die Luft rein, so dass die Insel für Kuraufenthalte bei Atemwegsbeschwerden bestens geeignet ist.

(sh-na) Weit ab vom Festland atmen Besucher auf Helgoland die jod- und sauerstoffreichste Luft Deutschlands. Die in der Luft gemessenen Staubpartikel sind zehnmal so niedrig wie auf der Zugspitze. Sie enthält so gut wie keine Allergene, wenige Staubpartikel und ist frei von Abgasen, da Deutschlands einzige Hochseeinsel autofrei ist. Allergiker können hier aufatmen und Gesunde stärken mit jedem Atemzug ihr Immunsystem.

Als Wärmespeicher mit Trinkwasserqualität sorgt das Meerwasser für ausgeglichene Temperaturen zu allen Jahreszeiten. Gerade aufgrund des Klimas stehen auf der Insel neben chronisch rheumatischen Erkrankungen, Abnutzungserscheinungen des Bewegungsapparats, peripheren Durchblutungsstörungen und Hauterkrankungen, Allergien und Erkrankungen der Atemwege im Vordergrund der Behandlungsmöglichkeiten. Im Kurmittelhaus finden Gäste Kurmittelanlagen für Prävention, Rehabilitation und Genesung. Durch das einmalige Klima bietet Helgoland allein schon bei einem Spaziergang an den Stränden der Düne, einer benachbarten kleinen Insel, Thalasso pur. Wer diesen Effekt noch intensivieren möchte, kann verschiedene Thalasso-Behandlungen genießen.

Helgoland ist unter den Inseln an der Nordseeküste einzigartig. Das Eiland mit dem berühmten roten Felsen besteht aus drei Ländern, dem Unter-, Mittel- und Oberland. Da die Insel autofrei ist, verbindet ein Fahrstuhl als Verkehrsmittel das Unter- mit dem Oberland. Ganz sportliche Urlaubsgäste bevorzugen natürlich die 182 bis 260 Stufen der drei Treppen.

Steigungen müssen auch die Teilnehmer des alljährlich stattfindenden Helgoland-Marathons bewältigen – und das gleich viermal. Unter Langstrecken-Freaks ist die Tour um den roten Felsen längst ein sportliches Highlight. Wer es etwas sanfter mag, kann sich von Juni bis Oktober in den Trendsport Nordic Walking unterweisen lassen.

Im neu eröffneten Meerwasserschwimmbad „Mare Frisicum spa helgoland“ verwöhnen Besucher ihre müden Muskeln in warmen Nordseewasser, sprudelndem Geysir, Whirlpool mit Blick auf Nordsee, Badedüne und roten Felsen oder in der Saunalandschaft.

Text: Heilbäderverband Schleswig-Holstein e.V., Foto © Kurverwaltung Helgoland

Ferienhaus Nordsee

Datum: 11.11.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wattführungen sind wieder möglich
Es gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Nordseeurlaubs. Der Gang durch das Watt ist zunächst eine Mischung aus Abschreckung und Anziehung. Wer dann jedoch einige Meter, natürlich barfuß, durch den „Matsch“ gelaufen ist, wird sich vollständig den Informationen des Wattführers widmen, der zahlreiche unbekannte Fakten zu dieser einzigartige Naturerscheinung mitzuteilen hat.
Multimar-Wattforum wieder geöffnet
Nach zweimonatiger Schließung hat das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum am 13. Mai wieder seine Türen geöffnet – allerdings mit Einschränkungen und Regeln für die Besucherinnen und Besucher.
Vorschläge des DEHOGA Niedersachsen
Die Branchenorganisation des Tourismus, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), Landesverband Niedersachsen, hat ein schnellstmögliches verantwortungsbewusstes Wiederhochfahren des Hotel- und Gaststättengewerbes gefordert.