Aktiv-Urlaub im Holsteiner Auenland

Wassersport im Holsteiner Auenland
Aktiv-Urlaub mit Kanu und Kajak im Holsteiner Auenland
(0) Bewertungen: 0

Das Holsteiner Auenland, unweit der Nordsee im schleswig-holsteinischen Binnenland gelegen, ist ein Paradies für Aktiv-Urlauber. Besonders Wassersportler kommen mit Kanu, Kajak und Ruderboot voll auf ihre Kosten.

(Itzehoe) Ganz gleich, ob es Ihr erster Ausflug auf dem Wasser ist oder Sie bereits zu den erfahrenen Kanuten gehören und gleich einen mehrtägigen Paddeltörn planen, im Holsteiner Auenland mit seinen 250 km Wasserwegen findet jeder sein persönliches Revier. Damit Sie auch immer den richtigen Weg auf dem Wasser finden wurde die neue kostenlose Karte „Paddeln* Stör-Holsteiner Auenland“ entwickelt. Sie enthält alles Wissenswerte rund um den schönen Sport auf dem kühlen Nass. Die neue Karte zeigt übersichtlich alle Gewässer der Region mit entsprechenden Routenvorschlägen und zahlreichen Informationen; so werden z.B. Rastplätze, Verleihstationen und Zeltlagerplätze ebenso aufgeführt wie Bäckereien, Cafés und Restaurants. Die Rückseite bietet eine Übersicht über viele Pauschalangebote vom Kindergeburtstag auf dem Wasser bis hin zur Dreitagestour.

Eine Besonderheit stellt bei der Vielzahl der Touren ein Törn auf der tidebeeinflussten Stör dar, bei der die Kanuten Ebbe und Flut nutzen können. Dadurch sparen sie den leidigen Rücktransport bzw. das anstrengende zurück paddeln und genießen stattdessen die gewonnene Zeit bei einem Picknick oder in einem der gemütlichen Cafés bei einem Stück selbstgebackenem Kuchen.

Los geht die Tagestour in Arpsdorf am Rande der Geest auf der ruhig dahin fließenden flachen Stör. Anfangs ist der Fluss noch schmal und hat zur Freude der Paddler auch einige fahrbare Wehre. Mehrere Picknickplätze an den Ufern laden zwischendurch zum Rasten ein. Nach etwa drei bis vier Stunden reiner Paddelzeit erreicht man schließlich die Keramikstadt Kellinghusen. Die Stör schlängelt sich nun sehr kurvig weiter durch die wunderschöne Geestlandschaft vorbei an der Mündung zur Bramau bis nach insgesamt fünf bis sechs Stunden reiner Paddelzeit Breitenburg erreicht wird.

Durch eine Vielzahl Ein – und Ausstiegsstellen entlang der Strecke ist es möglich, die Tour individuell zu gestalten und auch ein Törn auf den nicht weniger spannenden Nebenflüssen der Stör, wie der Wilster Au, der Bramau oder der Bekau bringen eine Menge Spaß und können ganz individuell gestaltet werden.

Die neue kostenlose Paddelkarte ist erhältlich unter www.holstein-tourismus.de oder Tel. 04124-6049592.

Text und Foto © Holstein Tourismus, Region Nord

Datum: 20.04.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Dithmarscher Kohltage im September
Die eigentlich unspektakuläre Landschaft Dithmarschen erstreckt sich entlang der Nordseeküste von der Halbinsel Eiderstedt im Norden bis zur Elbmündung im Süden. Das große Nordseebad Büsum ist Anziehungspunkt zu fast jeder Jahreszeit, während das küstennahe Hinterland besonders wegen der vielen Kohlfelder bekannt ist.
Wassersportfestival in Hvide Sande
Der Name erinnert wirklich an das naheliegende: Weißer Sand. Der erst 1931 gegründete Ort Hvide Sande liegt an der dänischen Nordseeküste auf der Nehrung Holmsland Klit, die den Ringkøbing Fjord vom offenen Meer trennt.
Neue Fährlinie zwischen Stade und Hamburg
Die Hansestadt Hamburg pflegt traditionell gute Beziehungen zu ihrem Umland. Elbabwärts gehört auch die Hansestadt Stade und das „Alte Land“ dazu. Seit dem 5. August 2019 gibt es noch bessere Möglichkeiten, die Region touristisch zu erschließen.