Künstler der Insel Pellworm öffnen Ateliers

Nordsee-Urlaub Insel Pellworm
Die Nordsee-Insel Pellworm ist ideal für einen Aktiv-Urlaub
(0) Bewertungen: 0

Die Nordsee-Insel Pellworm ist für Feriengäste, die ihren Urlaub an der Nordsee verbringen möchten, ein lohnenswertes Urlaubsziel. Die Insel Pellworm bietet neben Strand, Deich und Wattenmeer eine weite Landschaft im Insel-Inneren und damit beste Voraussetzungen für einen Aktiv-Urlaub mit Nordic Walking, Wandern, Fahrrad-Touren und Inline skaten. Pellworm ist damit bestens für einen Familien-Urlaub an der Nordsee mit kleinen Kindern und Jugendlichen geeignet. Für Feriengäste stehen auf der Insel Pellworm Ferienwohnungen und Hotelzimmer zum Übernachten zur Verfügung.

Vom 27. Juli bis 09. August 2009 empfiehlt sich die Insel Pellworm zusätzlich als Kultur-Insel, wenn die Pellwormer Künstler ihre Ateliers und Werkstätten für die Insel-Gäste öffnen.

(Insel Pellworm) Umfragen unter Touristen belegen, dass sich etwa zwei Drittel der Urlauber für Kultur am Urlaubsort interessieren. Dabei geht es nicht nur um Kulturgüter und Sehenswürdigkeiten, sondern auch die Erzeugnisse und Kreativität der einheimischen Künstler. Aus diesem Anlass veranstaltet die Nordseeinsel Pellworm vom 24. Juli bis zum 9. August 2009 erstmals eine Kulturwochen der Offenen Türen.

Dabei gibt es zahlreiche Veranstaltungen in den Ateliers, Werkstätten und Häusern der Pellwormer Künstler und Kunsthandwerker. Die kleine Nordseeinsel verfügt über eine lebendige kreative Szene mit vielen Bereichen: So zeigen Maler, Bildhauer, Töpfer, Goldschmiede, Bernsteinschleifer, Fotographen, Designer, Schriftsteller, Musiker und Sänger ihre Wirkungsstätten und laden Urlauber zu Besichtigungen, Gesprächen und Mitmach-Aktionen ein.

Text: IT-PR GmbH

Foto: © Kur- und Tourismusservice Pellworm

Datum: 14.07.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostern auf Juist
Das Osterfest bildet traditionell den ersten Auftakt für das Sommerhalbjahr, wartet aber oft noch mit Temperaturen auf, die nur Hartgesottene an ein erfrischendes Bad in der Nordsee denken lässt. Umso wichtiger ist es, die langsam aufblühende Natur zu genießen. Die Insel Juist hat darin viel Übung.
An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.