Gänsewochen Insel Neuwerk

Gänsewochen Insel Neuwerk
Gänsewochen Insel Neuwerk
(4) Bewertungen: 1

(Insel Neuwerk) Blickt man von Cuxhaven auf die Nordsee hinaus, erkennt man in der Ferne die Silhouette der Insel Neuwerk. Die nur 3 qkm kleine Insel mit dem umliegenden Watt und seinen Inseln Scharhörn und Nigehörn gehört zu Hamburg und seit 1990 zum Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer. Neuwerk ist beliebtes Ausflugsziel - auch für Urlauber in Cuxhaven. Denn von hier aus ist die Insel bei Ebbe zu Fuß und per Pferdewagen durchs Watt oder bei Flut per Schiff zu erreichen. Naturfreunde schätzen die Insel Neuwerk auch wegen ihres Vogelreichtums: Hier befindet sich die Brutstätte zahlreicher Wat- und Wasservögel. Im April und Mai finden auf Neuwerk die Gänsewochen statt mit einem umfangreichen Programm rund um das Naturschauspiel des Vogelzuges.

Zu Fuß durchs Watt gelangt man von Cuxhaven aus auf die Insel in ca. 2,5 Stunden. Mit dem Wattwagen ist die 10 km lange Strecke in etwas mehr als einer Stunde Fahrtzeit zurückgelegt. Für alle, die auf Neuwerk übernachten möchten, ist man auf der Insel eingerichtet. Es gibt mehrere Pensionen und Hotels, und wer möchte kann im Leuchtturm schlafen oder sein Bett im Heuhotel beziehen. Auch an Sehenswertem hat die kleine Marschinsel, die auf einem einstündigen Deichspaziergang zu umrunden ist, einiges zu bieten. Auf dem "Friedhof der Namenlosen" wurden einst die Seefahrer begraben, die die Flut bei Neuwerk an Land spülte. Und im Haus Bernstein, das zahlreiche Funde dieses leuchtenden "Zaubersteines" zeigt, wird mancher vielleicht auch zum eigenen Suchen angeregt.

Rund um die Gänsewochen werden vom Nationalpark-Haus Neuwerk zahlreiche Veranstaltungen wie Wattführungen, Ausflüge zur Vogelinsel Scharhörn, Einführung in die Vogelzählung sowie ein spezielles Programm für Kinder angeboten.

Weitere Informationen gibt es bei der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH, Cuxhavener Str. 92, 27476 Cuxhaven, Tel. (04721) 4040, Fax (04721) 404-198, oder beim Nationalpark-Haus Neuwerk www.wattenmeer-nationalpark.de (Cuxhaven Hotel).

Mundo Marketing

Foto: © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Datum: 29.03.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostern auf Juist
Das Osterfest bildet traditionell den ersten Auftakt für das Sommerhalbjahr, wartet aber oft noch mit Temperaturen auf, die nur Hartgesottene an ein erfrischendes Bad in der Nordsee denken lässt. Umso wichtiger ist es, die langsam aufblühende Natur zu genießen. Die Insel Juist hat darin viel Übung.
An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.