Gänsewochen Insel Neuwerk

Gänsewochen Insel Neuwerk
Gänsewochen Insel Neuwerk
(4) Bewertungen: 1

(Insel Neuwerk) Blickt man von Cuxhaven auf die Nordsee hinaus, erkennt man in der Ferne die Silhouette der Insel Neuwerk. Die nur 3 qkm kleine Insel mit dem umliegenden Watt und seinen Inseln Scharhörn und Nigehörn gehört zu Hamburg und seit 1990 zum Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer. Neuwerk ist beliebtes Ausflugsziel - auch für Urlauber in Cuxhaven. Denn von hier aus ist die Insel bei Ebbe zu Fuß und per Pferdewagen durchs Watt oder bei Flut per Schiff zu erreichen. Naturfreunde schätzen die Insel Neuwerk auch wegen ihres Vogelreichtums: Hier befindet sich die Brutstätte zahlreicher Wat- und Wasservögel. Im April und Mai finden auf Neuwerk die Gänsewochen statt mit einem umfangreichen Programm rund um das Naturschauspiel des Vogelzuges.

Zu Fuß durchs Watt gelangt man von Cuxhaven aus auf die Insel in ca. 2,5 Stunden. Mit dem Wattwagen ist die 10 km lange Strecke in etwas mehr als einer Stunde Fahrtzeit zurückgelegt. Für alle, die auf Neuwerk übernachten möchten, ist man auf der Insel eingerichtet. Es gibt mehrere Pensionen und Hotels, und wer möchte kann im Leuchtturm schlafen oder sein Bett im Heuhotel beziehen. Auch an Sehenswertem hat die kleine Marschinsel, die auf einem einstündigen Deichspaziergang zu umrunden ist, einiges zu bieten. Auf dem "Friedhof der Namenlosen" wurden einst die Seefahrer begraben, die die Flut bei Neuwerk an Land spülte. Und im Haus Bernstein, das zahlreiche Funde dieses leuchtenden "Zaubersteines" zeigt, wird mancher vielleicht auch zum eigenen Suchen angeregt.

Rund um die Gänsewochen werden vom Nationalpark-Haus Neuwerk zahlreiche Veranstaltungen wie Wattführungen, Ausflüge zur Vogelinsel Scharhörn, Einführung in die Vogelzählung sowie ein spezielles Programm für Kinder angeboten.

Weitere Informationen gibt es bei der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH, Cuxhavener Str. 92, 27476 Cuxhaven, Tel. (04721) 4040, Fax (04721) 404-198, oder beim Nationalpark-Haus Neuwerk www.wattenmeer-nationalpark.de (Cuxhaven Hotel).

Mundo Marketing

Foto: © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Datum: 29.03.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.