Fahrrad-Routen durch Ostfriesland

Fahrrad-Routen durch Ostfriesland
Fahrradtour auf der Ostfriesischen Insel Borkum
(4.5) Bewertungen: 2

Ostfriesland, die Ferienregion an der niedersächsischen Nordsee, ist ideal für einen Aktiv-Urlaub per Fahrrad. Die weite Landschaft Ostfriesland, die sich von den Deichen an der Nordsee über das flache Marschland bis hin zu wasserreichen Regionen mit Fehn und Mooren erstreckt, ist in sich maximal hügelig und bietet beste Voraussetzungen für Fahrradtouren und Radwandern, gerade auch für Familien und ältere Urlauber, die die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele entlang der Radwege gemütlich erkunden können. Ganz neu ausgeschildert sind in Ostfriesland vier neue Themen-Radtouren: es geht von „Wasser und Weite“ über „Seeräuber und Häuptlinge“ durch „Alte und neue Häfen“ bis zu „Gärten und Schlösser“ in Ostfriesland (Ferienwohnung Ostfriesland).

Radtouren durch Ostfriesland
Ganz neu in Ostfriesland sind die Ostfrieslandtouren. Vier neue Kultur(rad)touren für Genießer, die das Typische der Region vereinen. Bei dem Radquartett wird die gesamte ostfriesische Halbinsel erschlossen. Die Ostfrieslandtouren bestehen aus den vier Mottotouren: Ostfrieslandtour "Wasser und Weite": Radfahren entlang der Flüsse Leda und Jümme, Minikreuzfahrt über die Ems, Emssperrwerk in Gandersum und flaches, weites Land soweit das Auge reicht. Ostfrieslandtour "Seeräuber und Häuptlinge": Radfahren auf den Spuren der ostfriesischen Geschichte zu Häuptlingsburgen und Piratennestern. Die Kunsthalle in Emden, das Kloster Ihlow, der bekannte Küstenort Greetsiel und die Städte Aurich, Dornum und Norden liegen direkt an der Route. Ostfrieslandtour „Alte und neue Häfen“: Radfahren von einem zum anderen historischen Sielhäfen bis hin zu einer der spannendsten Großbaustellen Deutschlands, dem Tiefwasserhafen JadeWeserPort. Ostfrieslandtour "Gärten und Schlösser": Radfahren zu imposanten Schlossparks und liebevoll angelegten Bauerngärten. Höhepunkte der Tour sind die Schlösser am Wegesrand und die beiden großen Gartenausstellungen Park der Gärten Bad Zwischenahn und das Blumenreich Wiesmoor. Im Rahmen des Themenjahres „Abenteuer Wirklichkeit“ gibt es für die Tour „Gärten und Schlösser“ ein spezielles Angebot im September 10. bis 14. September 2010) mit zusätzlichen Höhepunkten wie eine exklusive Schlossführung in Gödens mit der Gräfin und eine Schiffsfahrt auf dem Zwischenahner Meer. In Ostfriesland sind immer die schönsten Radstrecken der Region, ausreichend Zeit für Besichtigungsstopps und Einkehrpausen in Radlercafés und Restaurants mit heimischer Küche bei der Routenplanung berücksichtigt worden. Alle Touren sind an einem verlängerten Wochenende befahrbar. Und für längere Radtouren sind alle Touren individuell miteinander zu kombinieren.

Ostfriesland-Fahrradtaxi
In diesem Jahr soll an der Fehn- und Dollard Route und in ganz Ostfriesland für Radfahrer ein neuer Service angeboten werden, das „Ostfriesland-Fahrradtaxi“. Dieser neue Service kann auf vielfältige Weise genutzt werden. Radfahrer die Sternfahrten machen möchten können sich entweder vom Zielort Ihrer Tour wieder zurück in die Unterkunft bringen lassen oder von ihrer Unterkunft zu einem bestimmten Ort, um dann wieder zurück zu radeln. Sogar die Abholung vom Wohnort mit Fahrrädern und Gepäck ist möglich. Für Personen Gruppen von zwei bis acht Personen wird ein Bulli eingesetzt ab neun bis 50 Personen ein Bus. Um den Service koordinieren zu können ist eine Anmeldefrist von 1 Woche erforderlich.
Kontakt: Deutsche Fehnroute & Int. Dollard Route, Ledastr. 10, 26789 Leer Tel: 0491 / 91969652.

Abenteuerliche Kulturroute Störtebekerland - "Häuptlinge, Freibeuter und Freie Friesen"
Die abwechslungsreiche Fahrradroute ist ein kulturhistorisches Highlight Ostfrieslands. Auf den Spuren der ostfriesischen Häuptlinge und Freien Friesen begegnen Sie Burgen, Schlösser und wilde Äcker, die von der glanzvollen und blutigen Geschichte dieser Region erzählen. Die Wege durch das Störtebekerland führen Sie in eine ereignisreiche Vergangenheit, die es sich zu entdecken lohnt. Die Route führt Sie durch das Störtebekerland und Dornum entlang der Küste zum "Tor zur Nordsee". Viele abenteuerliche Kulturstätten, Sehenswürdigkeiten und besondere Naturerlebnisse liegen auf dieser Strecke, die je nach Interesse besichtigt werden können. Natur und Kultur werden erlebbar und suggerieren dem Radfahrer die ostfriesische Vergangenheit. Und wer mal eine Fahrradpause einlegen möchte, kann den Ausflug gerne mit der Museumseisenbahn kombinieren. In den Sommermonaten (sonntags) fährt die Museumseisenbahn regelmäßig zwischen Hage und Dornum (Fahrräder können mitgenommen werden.

Text: TourismusMarketing Niedersachsen

Foto: © TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Datum: 08.09.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Reise, reise!
Unter diesem Titel beschreibt der Autor Dr. Peer Schmidt-Walther nach 75 Lebensjahren seine Reise durchs Leben. Sie führte ihn auf (fast) alle Meere der Welt, von der Antarktis bis an den Nordpol. Doch auch seine Reisen durch verschiedene Berufe sind lesenswert, wie sein Mailaccount beweist: Lehrer, promovierter Geograph, Schifffahrts- u. Reisejournalist (DJV, CTOUR) - Presseoffizier (Kapitänleutnant d.R.) - Buch- u. Filmautor - FH-Dozent für Seetouristik. Mit einem Wort: Peer Schmidt-Walther hat wohl jedem Leser etwas zu berichten.
25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.