Winterurlaub in Ostfriesland

Winterurlaub in Ostfriesland
Winterurlaub in Ostfriesland
(4.5) Bewertungen: 2

(Ostfriesland) Ostfriesland im Winter, das ist Tee mit Kandis, Klönen und Krintstuut – aber nicht nur! Den glamourösen Adventsauftakt bildet die alljährliche Weihnachtsausstellung auf Schloss Gödens: Lifestyle & Deko-Stände, Barockreiterei und Pantomime, Floristik-Kunst, Konzerte, Weihnachtsbäckerei mit einem Hofkonditor und Märchen-Lesungen am knisternden Kaminfeuer im Rittersaal locken die Besucher. Kombiniert mit einem Tschaikowsky-Konzert aus der Reihe „Weltklassik am Klavier“ in einem Rysumer Gulfhof, einem Ofengans-Essen und zwei Hotelübernachtungen bietet die Ostfriesland Tourismus GmbH dieses vorweihnachtliche Highlight im Arrangement „Glanz und Zauber“ an (26.-28.11.2010).

Das erste Dezemberwochenende (04.-05.12.) erleben Gäste in Ostfriesland nicht nur weihnachtlich, sondern auch „in Farbe“: Sie wandeln auf den Spuren der Maler Heckel, Schmitt-Rottluff und Radziwill. In der Kunsthalle Emden besuchen sie die Ausstellung „Erich Heckel. Vom Aquarell zum Gemälde“. Im Anschluss bietet sich ein Bummel über den berühmten schwimmenden Engelke-Markt an. Wo und wie Erich Heckel seine Inspiration fand, erfahren die Besucher in Dangast: Eine Führung zeigt Gäste die Standorte, an denen er und weitere Künstler ihre Motive fanden. Ein Besuch des ehemaligen Wohnhauses von Franz Radziwill, das eine Ausstellung des Künstlers beherbergt, und des Weihnachtsmarktes in Varel schließt dieses Kunst-Adventswochenende in Ostfriesland ab (Ferienhaus Ostfriesland).

„Barocke Weihnachten“ gibt es für Besucher des Organeums in Weener: Das Bremer Ensemble Musical Playground spielt Werke der weihnachtlichen Klassik. Nach Früchtepunsch und Gebäck erleben Besucher exklusiv ein halbstündiges Orgelkonzert in der Georgskirche. Die dortige Arp-Schnitger-Orgel feiert in diesem Jahr ihr 300. Jubiläum. Der musikalische Kurzurlaub mit dem Titel „Süßer die Orgeln nie klingen“ schließt mit einer Führung durch das aufwändig restaurierte Schloss Evenburg in Leer und einem Spaziergang durch den englischen Landschaftsgarten (16.-17.12.2010).

Text: TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN)

Foto: © Ostfriesland Tourismus GmbH

Datum: 05.11.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.