Nordseeheilbad Cuxhaven lockt zum Baden ins Meer

Nordseeheilbad Cuxhaven lockt zum Baden ins Meer
Nordseeheilbad Cuxhaven lockt zum Baden ins Meer

Zum Badeurlaub eignet sich die Nordsee nicht, weil das Wasser nie da ist? Weit gefehlt! Wer seinen Tagesablauf plant, erhält auch an der Nordsee genügend "Badezeit" im Meer.

(Cuxhaven) Wasser, feiner Sand, Wattwurmkringel und schwarzer Schlick - fertig ist das Urlaubsglück für Kinder. Doch nicht nur die jüngeren Familienmitglieder finden im Nordseeheilbad Cuxhaven schöne Strand- und Schwimmreviere. Aus dem Angebot an Sand- und Grünstränden sowie Bojenbädern und Prielen kann jeder seinen Lieblingsbadeplatz wählen.

Auch das Niedrigwasser hält den Cuxhaven-Urlauber nicht vom Schwimmen ab: Wenn am Sandstrand schon die Wattwanderzeit begonnen hat, kann man am Grünstrand von Grimmershörn immer noch schwimmen gehen. Oder man unternimmt einen Spaziergang ins Watt hinaus, um in einem der mit meist wärmerem Wasser gefüllten Priele ein Bad zu nehmen.

Der lange Sandstrand des Stadtteils Duhnen ist für seine Spiel- und Wattwandermöglichkeiten bekannt. Zahlreiche Strandkörbe laden jedoch auch zum Verweilen, die Promenade und ein Pavillon zum Flanieren und Einkehren ein. Daher lässt sich jeder hier immer wieder gerne nieder, auch wenn die Nordsee manchmal nur die Beine umspült. Bei Hochwasser zeigen Bojen speziell abgegrenzte Schwimmbereiche im Meer an, die durch einen Schwimmmeister beaufsichtigt werden.

Weitere Informationen gibt es bei der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH und CUX-Tourismus GmbH, Cuxhavener Str. 92, 27476 Cuxhaven, Tel. (04721) 404-200, Fax (04721) 404-199, info@tourismus.cuxhaven.de, www.cuxhaven.de.

Text: Mundo Marketing

Datum: 20.06.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Fitness mit Fernblick in Cuxhaven
Fernblick auf die Ozean-„Dampfer“ auf der Fahrt von und nach Hamburg ist garantiert – im Nordseeheilbad Cuxhaven an der Elbmündung. Einer der bedeutendsten Urlaubsorte an Deutschlands Küsten entwickelt immer neue Ideen. Gerade in den jetzigen Zeiten ist Freiluftaktivität angesagt, nicht nur aus aktuellen Gründen, sondern weil sie jederzeit gut für Körper und Geist ist.
Wattwandern im Winter
Das Wattenmeer ist eine Besonderheit der Nordseeküste, die es nur zwischen Holland und dem dänischen Esbjerg gibt. Im Sommer kostet es für Neulinge zunächst Überwindung, sich standesgemäß barfuß in das „Ungewisse“ zu begeben. Im Winter sind feste Schuhe Pflicht, aber der Reiz bleibt. Vor allem, wenn die Wanderung mit kulinarischem Genuss endet.
Abschalten auf der Insel Juist
Der Sommer 2020 brachte für alle Menschen ungewohnte Anforderungen, Zwangspausen von liebgewonnenen Gewohnheiten, schließlich aber doch noch einen Urlaub in der gewünschten Region vor allem in Deutschland selbst. Warum nicht die kommenden Monate zur Regenration nutzen?