Nordseeheilbad Cuxhaven lockt zum Baden ins Meer

Nordseeheilbad Cuxhaven lockt zum Baden ins Meer
Nordseeheilbad Cuxhaven lockt zum Baden ins Meer

Zum Badeurlaub eignet sich die Nordsee nicht, weil das Wasser nie da ist? Weit gefehlt! Wer seinen Tagesablauf plant, erhält auch an der Nordsee genügend "Badezeit" im Meer.

(Cuxhaven) Wasser, feiner Sand, Wattwurmkringel und schwarzer Schlick - fertig ist das Urlaubsglück für Kinder. Doch nicht nur die jüngeren Familienmitglieder finden im Nordseeheilbad Cuxhaven schöne Strand- und Schwimmreviere. Aus dem Angebot an Sand- und Grünstränden sowie Bojenbädern und Prielen kann jeder seinen Lieblingsbadeplatz wählen.

Auch das Niedrigwasser hält den Cuxhaven-Urlauber nicht vom Schwimmen ab: Wenn am Sandstrand schon die Wattwanderzeit begonnen hat, kann man am Grünstrand von Grimmershörn immer noch schwimmen gehen. Oder man unternimmt einen Spaziergang ins Watt hinaus, um in einem der mit meist wärmerem Wasser gefüllten Priele ein Bad zu nehmen.

Der lange Sandstrand des Stadtteils Duhnen ist für seine Spiel- und Wattwandermöglichkeiten bekannt. Zahlreiche Strandkörbe laden jedoch auch zum Verweilen, die Promenade und ein Pavillon zum Flanieren und Einkehren ein. Daher lässt sich jeder hier immer wieder gerne nieder, auch wenn die Nordsee manchmal nur die Beine umspült. Bei Hochwasser zeigen Bojen speziell abgegrenzte Schwimmbereiche im Meer an, die durch einen Schwimmmeister beaufsichtigt werden.

Weitere Informationen gibt es bei der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH und CUX-Tourismus GmbH, Cuxhavener Str. 92, 27476 Cuxhaven, Tel. (04721) 404-200, Fax (04721) 404-199, info@tourismus.cuxhaven.de, www.cuxhaven.de.

Text: Mundo Marketing

Datum: 20.06.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nachwuchszeit bei den Seehunden
Seehunde gehören zur Familie der Hundsrobben und leben in Atlantik und Pazifik. An europäischen Küsten werden 90.000 Seehunde geschätzt. Sie sind bedeutend kleiner als die Kegelrobben in der Ostsee. Die Tiere sind beliebte Ziele bei Schiffsausflügen.
Erlebniszentrum „Naturkraft“ an der dänischen Nordsee
Im Vergleich mit der eher „zahmen“ Ostsee entwickelt das Wasser an der Nordseeküste deutlich mehr Kraft, ob bei Sturmfluten oder durch ständige Erosion der Küsten. Die Gezeiten machen ebenfalls den Unterschied, obwohl das Wasser dadurch nicht immer „da“ ist.
Endlich wieder an die Dänische Nordsee
Die lange und abwechslungsreiche Nordseeküste Dänemarks reicht von Kap Skagen im Norden bis zur Insel Rømø im Süden. Sie ist sehr vielgestaltig und seit Jahren bei deutschen Urlaubern beliebt. Das alles ist ab 15. Juni wieder möglich.