Fahrrad-Urlaub Nordsee Schleswig-Holstein

Fahrrad-Urlaub Nordsee Schleswig-Holstein
Fahrrad-Urlaub Nordsee Schleswig-Holstein
(4) Bewertungen: 1

Das Fahrrad gehört zu einem Urlaub an der Nordsee einfach dazu. Das weite Land entlang der Nordseeküste bietet beste Bedingungen für einen Aktivurlaub mit dem Fahrrad. Dabei kann das Fahrrad im Nordsee-Urlaub ganz unterschiedlich genutzt werden: egal ob als Ausflugsmittel für Familien mit Fahrradsitz und Kinderfahrrad, ob für Tagestouren zu den Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps der Umgebung oder als alleiniges Transportmittel für einen Radurlaub auf den zahlreichen Radfernwegen - im Mittelpunkt steht für Feriengäste der Spaß, sich an frischer Nordseeluft aktiv zu bewegen. Neben der Nordseeküste bietet das Urlaubsland Schleswig-Holstein natürlich auch eine naturschöne Ostseeküste und ein abwechslungsreiches Binnenland. Alle Ferienregionen Schleswig-Holsteins können Dank der zahlreichen Radwege und Radfernwege bestens mit dem Drahtesel erkundet werden. Um die Fahrrad-Routen noch besser planen zu können, hat das Urlaubsland Schleswig-Holstein jetzt auf der ITB in Berlin einen neuen Online-Routenplaner vorgestellt. Die passenden Ferienunterkünfte finden Sie übrigens auf unseren Seiten (Nordsee Ferienhaus, Ostsee Ferienwohnungen).

(sh-na) Per Mausklick zu Schleswig-Holsteins schönsten Leuchttürmen, Stränden, Museen und Naturerlebnissen radeln, zwischen Nord- und Ostsee die besten Stopps zum Übernachten und Einkehren finden und Freunde auf Facebook einladen bei der Entdeckungsreise dabei zu sein – dies und noch vieles mehr bietet der neue Online-Radroutenplaner für Schleswig-Holstein, der heute auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt wurde.

Das Urlaubsland Schleswig-Holstein erweitert seinen Service für Radfahrer. Als erstes Küstenland bringt das Land zwischen den Meeren einen Online-Planer für individuelle Radrouten auf den Markt. Dr. Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, hat auf der ITB in Berlin heute den Prototypen des neuen Online-Radroutenplaners für Schleswig-Holstein vorgestellt. Die Freischaltung für Touristen und Einheimische ist für Anfang April vorgesehen.

„Schleswig-Holstein setzt in seiner Tourismusstrategie konsequent auf den Qualitätstourismus. Davon profitieren auch die Radtouristen. In den letzten Jahren hat das Land die Optimierung der radtouristischen Infrastruktur mit über vier Millionen Euro unterstützt“, sagte Zieschang. Dies habe zur Schaffung von vielen hochattraktiven und abwechslungsreichen radtouristischen Angeboten beigetragen. Seit einem Jahr stehe die Optimierung des radtouristischen Services im Fokus. „Dazu wurde im Rahmen des Projekts ,Radtourismus in Schleswig-Holstein’ bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein eine landesweite Koordinierungsstelle eingerichtet. Wichtigste Aufgabe der Radkoordinierungsstelle ist die Umsetzung des individuellen Online-Radroutenplaners, der auf die Wünsche und Bedürfnisse der Besucher abgestimmt ist“, so die Staatssekretärin. Mit Beginn der Radsaison können nun die Besucher Schleswig-Holsteins dieses radtouristische Angebot individuell erkunden.

Das neue Online-Angebot eröffnet selbst Schleswig-Holstein-Kennern überraschende Perspektiven. Ole Seidel, Geschäftsführer von alta4 Geoinformatik, verantwortlich für die technische Umsetzung: „Der neue Radroutenplaner bietet den Besuchern erstmals die Möglichkeit, sich von der eignen Haustür zum gewünschten Ziel und zurück, von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten oder von Unterkunft zu Unterkunft führen zu lassen. Der Nutzer kann dabei gewünschte Zwischenstopps angeben, die schnellste Strecke wählen oder die Vermeidung von Steigungen bevorzugen. Oder er lässt sich über einen der zwölf Radfernwege und Themenrouten in seine Wunsch-Region in Schleswig-Holstein führen. Die Karten-Technologie im Hintergrund ist als Plattform für zukunftsorientierten Ausbau in diverse Richtungen angelegt.“

Die online bereit gehaltenen Strecken führen vorwiegend über das ausgeschilderte Radwegenetz in Schleswig-Holstein, Höhenprofile und Wetterdaten werden dabei genauso ausgegeben wie verschiedene Dateiformate für GPS-Geräte. Mehr als 2.500 Sehenswürdigkeiten, Tipps zum Übernachten und Einkehren bietet der neue Service entlang der Nord- und Ostsee sowie in den Städten, am Nord-Ostsee-Kanal und im Binnenland Schleswig-Holsteins. Über Facebook, Twitter und per E-Mail können die individuell erstellten Routen an Freunde gepostet werden – so können sich Interessierte schnell zu einem gemeinsamen Ausflug verabreden! Im Sommer 2011 wird für die Nutzung vor Ort ein Radrouten-App für das iPhone hinzukommen.

Dazu Monika Heise, Vorsitzende des Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus: „Mit dem individuellen Radroutenplaner haben wir die Online-Informationsmöglichkeiten zukunftsweisend ausgebaut. Mit dem Urlauber-Radportal www.sh-fahrradland.de, das ebenfalls in den Tourismusauftritt des Landes eingebunden ist, nimmt Schleswig-Holstein im bundesweiten Vergleich eine Spitzenstellung ein. In übersichtlich aufbereiteter Weise bekommen Gäste alle Details über die abwechslungsreichen Radfernwege und die schönsten Tagestouren im Land zwischen Nordsee und Ostsee angeboten und können so ihre individuelle Radtour selber planen.“

Über das Radexpertenportal www.sh-radexperten.de hat die Fachwelt Zugriff auf lagegenaue Informationen zum Wegezustand und zur begleitenden Radwegeinfrastruktur. Das Radexpertenportal wird aus der landesweiten Radwegedatenbank gespeist, die detaillierte Informationen über Wegeausbau und -unterhalt beinhaltet.

Text: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH)

Foto: © TASH / Michael Bader

Datum: 14.03.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.