Urlaub Insel Föhr

Urlaub Insel Föhr
Urlaub Insel Föhr
(5) Bewertungen: 1

Die Insel Föhr ist ein Schmuckstück an der Nordsee. Umgeben vom Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer schmiegt sich die Insel Föhr in den Reigen der anderen Nordfriesischen Inseln und Halligen. Die Insel Föhr bietet für jeden Feriengast das passende Ambiente: kindgerechte Ausflugsziele wie ein Spaziergang im Wattenmeer, Ateliers für Kunstliebhaber oder Touren für Fahrradfahrer, Walker und Wanderer beim Aktiv-Urlaub (Ferienwohnungen Föhr).

(sh-na) Auf Touren kommen Urlauber auf der grünen Nordseeinsel Föhr, die eingebettet im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer liegt, in Nachbarschaft zu den Inseln Amrum und Sylt, wohin auch Tagesausflüge angeboten werden. Die elf urigen Friesendörfer mit Reet gedeckten historischen Höfen, Windmühlen, Kirchen und Kopfsteinpflasterstraßen überzeugen mit einem ganz eigenen Charme. Ein dichte Radwegnetz und Sportangebote von Golfen bis Walken ermöglichen eine aktive Urlaubswoche. In Süderende zum Beispiel spielt man Tennis und von Dunsum wandert man nach Amrum durchs Watt. Auch ein Besuch bei den wichtigsten skandinavischen und deutschen Künstlern des 19. und 20. Jahrhunderts im Museum Kunst der Westküste ist eine Reise wert. In den vielen Ateliers und Galerien, die in den Friesenhäusern eingerichtet sind, lassen sich Maler, Bildhauer und Kunsthandwerker gerne über die Schulter schauen.

Das Urlaubsland Schleswig-Holstein zeichnet sich durch seine einzigartige Lage aus. Gleich zwei Meere, die Nordsee und die Ostsee, umschließen Deutschlands nördlichstes Urlaubsland und bringen den Erholungssuchenden stets frische Seeluft. Deich- und Wattwanderungen, Vogelkiek und Kutterfahrten gehören zu den Highlights an der Nordsee. Auch Mitsegelangebote, Touren zu den Seehundsbänken, Dünen-Golf oder eine Radpartie locken die Sommerfrischler nach Schleswig-Holstein.

Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein

Datum: 17.04.2018

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?
Neuer Anlauf für Fähre Cuxhaven-Brunsbüttel
Die einzige mögliche Elbquerung für Fahrzeuge westlich von Hamburg ist die Fähre zwischen Glückstadt und Wischhafen. Sie ist einerseits stark frequentiert, andererseits für Reisende von der Nordseeküste Dithmarschens ein Umweg. Nun steht eine Alternative wieder in den Startlöchern.
Kegelrobbennachwuchs im Nationalpark
Sie sind immer eine Attraktion für Nordseeurlauber, vor allem bei Schiffsfahrten zu den Inseln oder auch bei Fährüberfahrten: Kegelrobben als die größten Raubtiere Deutschlands. Ihre Lieblingsplätze sind ruhige Uferzonen oder Sandbänke mitten in der Nordsee. Um den Jahreswechsel herum kommen die Jungen zur Welt.