Winterurlaub in Cuxhaven

Winterurlaub in Cuxhaven
Winterurlaub in Cuxhaven
(4.5) Bewertungen: 2

(Cuxhaven) Keine Frage: ein Spaziergang am winterlichen Meeresstrand des Nordseeheilbades Cuxhaven (Hotels Cuxhaven) ist das Beste, was man für seine Gesundheit tun kann. Denn die Heilkraft des rauen Nordseeklimas ist in der kalten Jahreszeit besonders effektiv. Sie stärkt das Immunsystem und den Kreislauf und wirkt heilsam auf Atemwege und Haut. Aber auch auf das Baden im Meerwasser müssen Winter-Urlauber im Nordseeheilbad Cuxhaven nicht verzichten: Das Wellenbad im Thalassozentrum ahoi! bietet nicht nur Ausblick aufs Weltnaturerbe Wattenmeer, sondern auch reichlich wohl temperiertes Meerwasser, das regelmäßig frisch in die Becken gepumpt wird.

In der Stadt am Weltschifffahrtsweg ist man auf gesundheitsbewusste Winterurlauber eingestellt. Und hält neben zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten in Ferienwohnungen (Ferienwohnung Cuxhaven), Ferienhäusern, Hotels und Pensionen auch Thalasso-Wohlfühlangebote bereit. Dazu gehören Massagen, Bäder, Packungen und Inhalationen, die auf der Basis von Meerwasser, Salz, Algen und Schlick ihre heilende bzw. lindernde Wirkung entfalten. Sowie das Schwimmen im Meerwasser-Wellenbad, das mit großzügig bemessenem Brandungsbecken, einem Außenbecken mit Sprudelliegen und Strömungskanal Abwechslung bietet. Nicht nur für Kinder eine Attraktion: die 65 m lange Riesenrutsche ins salzige Nass.

Wenn es draußen kalt ist, ist auch die Saunalandschaft im Thalassozentrum ein beliebter Aufenthaltsort. Insgesamt stehen sechs verschiedene Saunen zur Verfügung sowie Tauchbecken, Erlebnisdusche und Warmsprudelbecken. Besonders gern besucht wird die Panoramasauna. Denn von hier aus blickt man direkt auf das winterliche Wattenmeer.

Text: Mundo Marketing

Foto: © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Datum: 25.11.2018

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?
Neuer Anlauf für Fähre Cuxhaven-Brunsbüttel
Die einzige mögliche Elbquerung für Fahrzeuge westlich von Hamburg ist die Fähre zwischen Glückstadt und Wischhafen. Sie ist einerseits stark frequentiert, andererseits für Reisende von der Nordseeküste Dithmarschens ein Umweg. Nun steht eine Alternative wieder in den Startlöchern.
Kegelrobbennachwuchs im Nationalpark
Sie sind immer eine Attraktion für Nordseeurlauber, vor allem bei Schiffsfahrten zu den Inseln oder auch bei Fährüberfahrten: Kegelrobben als die größten Raubtiere Deutschlands. Ihre Lieblingsplätze sind ruhige Uferzonen oder Sandbänke mitten in der Nordsee. Um den Jahreswechsel herum kommen die Jungen zur Welt.