Herbst-Urlaub Nordsee

Herbst-Urlaub Nordsee
Herbst-Urlaub Nordsee
(4) Bewertungen: 2

Für viele Nordsee-Urlauber ist der Herbst die schönste Reisezeit und ideal für einen Wellness-Aufenthalt. Ein Herbst-Urlaub an der Nordsee reiht sich ein zwischen zwei Extremen. Die Sommer sind an der Nordsee meistens recht warm. Besonders auf den Ostfriesischen und Nordfriesischen Inseln, aber auch an Vorsprüngen der Nordseeküste wie im Nordseeheilbad Cuxhaven (Hotels Cuxhaven) zwischen Elbe- und Wesermündung oder auf der Halbinsel Eiderstedt mit dem Nordseeheilbad St. Peter-Ording liegen die Temperaturen oft sehr hoch; vor allem, wenn um die Mittagszeit Ebbe herrscht und sich der Wattboden aufheizt. Glücklicherweise sorgt meist ein laues Lüftchen für Abkühlung. Das andere Extrem ist der Winter, der oftmals mit Eis und Schnee daherkommt. Es besonderer Anblick sind aufgeschobene Eisschollen an der Küste. Leider sorgt die eiskalte steife Brise meist dafür, dass es Feriengäste nicht allzu lange an der Nordsee aushalten können.

Ein Herbst-Urlaub an der Nordsee geht diesen Wetterextremen aus dem Weg und bildet mit einer Mischung aus lauen Altweibersommer-Tagen und stürmischen Vorboten der kalten Jahreszeit beste Voraussetzungen für einen aktiven Urlaubsaufenthalt. Die warmen Herbsttage laden ein zu Aktivitäten an der frischen Luft, wobei Wandern, lange Spaziergänge, Walking und Fahrradtouren ganz oben auf der Beleibtheitsskala der Feriengäste stehen. An den ungemütlichen Tagen kommen die überall in den Nordseebädern angesiedelten Thermen und Wellness-Einrichtungen zur Geltung. Das warme Thermen-Meerwasser oder wohlige Wellness-Anwendungen sorgen nach einem ausgiebigen Spaziergang im kalten Wind für die nötige Aufwärmung - vor allem wenn das heißer Tee, Grog oder Phasisäer nicht geschafft haben.

Gesundheitsurlaub Nordsee
Der Herbst als Reisezeit an die Nordsee ist auch für Kurgäste und Feriengäste ideal, die auf ihre Gesundheit achten oder vorbeugen möchten. Die klare Nordseeluft ist allergenarm und sorgt bei vielen Allergikern und Menschen mit Atemwegserkrankungen für Linderung der Beschwerden. Das in der Atemluft enthaltene Jod unterstützt diese Wirkung noch. In den Kurbädern kann auch das Meerwasser aktiv für zur Heilung oder Prävention genutzt werden, indem es bei medizinischen Anwendungen oder im Wellnessbereich zum Einsatz kommt. So ist der Herbst-Urlaub an der Nordsee durch die schönen Eindrücke nicht nur Balsam für Seele und Geist, sondern durch die Anwendung der natürlichen Ressourcen auch für den Körper.

Ausflugsziele Herbst-Urlaub Nordsee
Die meisten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten an der Nordseeküste laden auch während eines Herbst-Urlaubes zum Entdecken ein. Die Museen, Heimatstuben, Naturparkhäuser und kulturellen Einrichtungen in den Nordseebädern stellen sich mit ihren Ausstellungen und Veranstaltungsprogrammen teilweise extra auf Feriengäste ein, die in der kalten Jahreszeit an die Nordsee kommen. Während im Sommer Seebadfeste, Hafenfeste und Open Air-Konzerte im Mittelpunkt stehen, sind es im Herbst-Winter-Halbjahr meist Gastspiele bekannter Künstler, die in die Veranstaltungssäle der Kurverwaltungen und Touristinformationen locken. Und auch das liebste Ausflugsziel der Nordsee-Urlauber steht in den kalten Monaten für Entdeckungen zur Verfügung: das Wattenmeer. Die Ranger der Wattenmeer-Nationalparke Niedersachsens, Hamburgs und Schleswig-Holsteins bieten auch jetzt Wattwanderungen und vogelkundliche Beobachtungsausflüge an, sofern es die Witterung erlaubt. Allerdings sollten Nordsee-Urlauber an die Gummistiefel denken, denn zum Barfußlaufen eignen sich die Temperaturen im Herbst meist nicht mehr.

Wenn Sie es noch nicht gewagt haben, tun Sie es jetzt und buchen Sie gleich Ihren Herbst-Urlaub an der Nordsee (Nordsee Hotels). Ich habe es im Übrigen gestern selbst getan und freue mich schon auf die Oktobertage im/auf dem Nordseeheilbad Nordstrand. Übrigens finden Sie bei uns auch Angebote für einen Nordseeurlaub in Dänemark (Ferienhaus Dänemark).

Text: Karin Höll

Datum: 30.08.2018

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?
Neuer Anlauf für Fähre Cuxhaven-Brunsbüttel
Die einzige mögliche Elbquerung für Fahrzeuge westlich von Hamburg ist die Fähre zwischen Glückstadt und Wischhafen. Sie ist einerseits stark frequentiert, andererseits für Reisende von der Nordseeküste Dithmarschens ein Umweg. Nun steht eine Alternative wieder in den Startlöchern.
Kegelrobbennachwuchs im Nationalpark
Sie sind immer eine Attraktion für Nordseeurlauber, vor allem bei Schiffsfahrten zu den Inseln oder auch bei Fährüberfahrten: Kegelrobben als die größten Raubtiere Deutschlands. Ihre Lieblingsplätze sind ruhige Uferzonen oder Sandbänke mitten in der Nordsee. Um den Jahreswechsel herum kommen die Jungen zur Welt.