Aktiv-Urlaub in St. Peter-Ording

Aktiv-Urlaub Nordsee St. Peter-Ording
St. Peter-Ording bietet beste Bedingungen für einen Aktiv-Urlaub an der Nordsee
(0) Bewertungen: 0

St. Peter-Ording ist bei Nordsee-Urlaubern ein sehr beliebtes Reiseziel. Bei den Feriengästen ist St. Peter-Ording, das im Süden der Nordsee-Halbinsel Eiderstedt liegt, vor allem wegen des schier endlosen Sandstrandes beliebt. Die flache Küste und die vorgelagerten Sandbänke garantieren viel Spaß und Entspannung im Familien-Urlaub an der Nordsee – egal ob im Bade-Urlaub oder für ausgedehnte Watt-Spaziergänge.

Das Nordsee-Heilbad St. Peter-Ording ist auch ein ideales Reiseziel für Aktiv-Urlauber. Neben den klassischen Freizeitmöglichkeiten wie Wandern, Rad fahren, Nordic Walking und Segeln finden Aktiv-Urlauber in St. Peter-Ording auch beste Voraussetzungen für Windsurfen, Kitesurfen sowie Strand- und Kitebuggy fahren vor.

Für den Nordsee-Urlaub stehen in St. Peter-Ording Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen für Übernachtungen zur Verfügung.

(sh-na) Traditionelles Nordseeheilbad war gestern. Stattdessen hat sich St. Peter-Ording zum In-Treff für anspruchsvolle Gäste gemausert, die am Urlaubsort einen gehobenen Lifestyle erwarten. Neben angesagten Bars für den abendlichen Chill-Out, erstklassigen Restaurants und Unterkünften im modernen Design überzeugt der Ort mit waghalsigen Trendsportarten: Ob Kitesurfen, Strand-, Kitebuggy- oder Katamaransegeln – der einzigartige Strand mit der riesigen vorgelagerten Sandbank lockt immer mehr junges Publikum mit sportlichen Ambitionen an. Auch die Weltelite hat davon Wind bekommen: Mit dem Kitesurf World Cup und den Europameisterschaften der Strandsegler und Kitebuggyfahrer finden im August und September 2009 hochkarätig besetzte Sportveranstaltungen statt.

Sie warten auf den richtigen Augenblick. Auf die eine richtige Welle. Oder auf die richtige Windstärke. In ihren eng anliegenden Neoprenanzügen stürzen sich die Wind- und Kitesurfer ins Wasser, springen Kitebuggyfahrer oder Strandsegler auf den Sitz ihrer dreirädrigen Gefährte. Während der Sommermonate bevölkern an windigen Tagen oft mehrere Hundert Surfer und Kiter den Brandungsbereich des Nordseeheil- und Schwefelbades St. Peter-Ording – dann reiht sich ein buntes Segel an das nächste, konkurriert ein Drachen neben dem anderen um die Blicke der Bewunderer innerhalb der Surfschneise zwischen den Badestellen Ording und Bad. Zu den Schaulustigen gehören nicht nur die Sportler selbst, sondern auch die Badegäste, Strandspaziergänger und Meeresrauschen-Liebhaber, die sich am spektakulären Treiben auf dem Wasser und an Land erfreuen. Sie bestaunen die extremen Sprünge der Surfkiter und wundern sich über Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometer, mit denen die Kitebuggyfahrer in ihren spacigen Untersitzen über den Strand flitzen. Die stromlinienförmigen Strandsegler bringen es sogar auf Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern.

Aktiv-Urlaub in St. Peter-Ording
Um Konflikte zwischen den verschiedenen Interessengruppen zu vermeiden, wurde 2006 eine neue, 400 Meter breite Surfschneise an Deutschlands weitestem Strand eingerichtet. Unter dem Motto „Everybody is welcome“ hat das neue Wassersportcenter „X-H2O“ - der Name ist hier Programm - es geschafft, die Bedürfnisse der verschiedenen Wasser- und Strandsportler unter einen Hut zu bringen. Die neue Surfschneise mit dem Wassersportcenter ist einerseits ein attraktiver Standort, um Kurse in allen Disziplinen zu belegen, andererseits ebnet sie den Weg für weitere große Sport-Veranstaltungen: Neben dem Kitesurf World Cup vom 25. Juli bis zum 2. August 2009 ist der Ordinger Strand Schauplatz diverser Strandsegelregatten, die es in dieser Art nur in St. Peter-Ording gibt. Dieses Jahr geht es um die Europameisterschaft: Die Kitebuggyfahrer treten vom 16. bis zum 20. September 2009 zum Wettkampf an, während die Strandsegler vom 18. bis zum 25. September 2009 ihren Meister suchen. Ein außergewöhnliches Event findet vom 10. bis zum 12. Juli 2009 statt: Das 3. Drachenfestival lockt mehr als 100 professionelle Piloten an und verspricht mit Flugshows auf höchstem Niveau ein herausragendes Ereignis zu werden. Bereits seit 13 Jahren finden die Beachmasters statt. Die Beachvolleyballer spielen in diesem Jahr vom 17. bis zum 19. Juli 2009 in St. Peter-Ording auf.

Erholungsurlaub in St. Peter-Ording
Wenngleich sich St. Peter-Ording mittlerweile zum begehrten Aufenthaltsort für anspruchsvolle und erlebnishungrige Urlauber gewandelt hat, ist der Ort dennoch ein Paradies für Natur- und Nordseegenießer und Erholungssuchende geblieben. Neben dem einzigartigen Strand lädt das Watt zu Entdeckungsreisen ein. Zudem bietet St. Peter-Ording die größten zusammenhängenden Salzwiesen und das weitläufigste Waldgebiet an Schleswig-Holsteins Nordseeküste. Der weitläufige Sandstrand erstreckt sich über zwölf Kilometer und ist bis zu zwei Kilometer breit. In den typischen Pfahlbauten am Strand gibt es kulinarische Köstlichkeiten und eine Erinnerung gratis dazu: Die Kultserie „Gegen den Wind“ entfachte in den 90-er Jahren einen wahren Run auf den Nordseestrand und machte die Pfahlbauten über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Text: Schleswig-Holstein (TASH)

Foto: © Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording

Datum: 06.07.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.