Calais

Das Rathaus von Calais Das Rathaus von Calais

Die französische Stadt an der Straße von Dover, französisch auch Pas de Calais genannt, ist das eigentliche Südende der Nordsee, an die sich dann nach Westen der Ärmelkanal anschließt. Die Lage gegenüber der englischen Küste, die nur 32 Kilometer entfernt ist, macht Calais bis heute zu einem Zentrum der französisch-englischen Verkehrsverbindungen.
Der 1994 fertiggestellte Kanaltunnel (Eurotunnel) ist mit 37 Kilometern der längste Unterwassertunnel der Welt. Dennoch blieben die Fährverbindungen zwischen beiden Ländern bestehen. Nach Dover ist Calais der zweitgrößte Passagierhafen ganz Europas. Täglich gibt es bis zu 60 Fährverbindungen zwischen Calais und England.
Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum sind das Rathaus, der Leuchtturm, die Kirche Notre Dame, das historische Theatergebäude und der Tour de Guet, ein ehemaliger Wachturm aus Backstein.
Calais verfügt jedoch auch über einen breiten Strand und zahlreiche Ferienunterkünfte an der Nordseepromenade. Am Endpunkt des Eurotunnels bei Sangatte wurde vor allem für englische Touristen ein riesiges Einkaufszentrum errichtet. Calais gilt als Zentrum für die Urlaubsregion der Opalküste, die sich südlich anschließt.

Foto: © Wikimedia / Velvet CC BY-SA 3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Lesungen im Multimar Wattforum
Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning hat sich in den zwei Jahrzehnten seines Bestehens zu einem echten Anziehungspunkt nicht nur für Naturliebhaber entwickelt. Auch vielfältige andere Veranstaltungen laden dorthin ein. Jüngstes Beispiel sind gleich drei Autorenlesungen, wovon eine musikalisch und eine andere schauspielerisch untermalt wird.
Heiraten auf Juist
Die – nach Westen hin – vorletzte ostfriesische Insel Juist kann trotz der geringen Größe auf ein sehr vielseitiges Veranstaltungsprogramm verweisen und hat sich eine wachsende Zahl von Stammurlaubern erarbeitet. Nun wartet ab 2020 die nächste Attraktion – Heiraten am Nordseestrand.
Herbst in Friesland
Die Friesen besiedeln bis heute weite Teile der Nordseeküste. Während Nordfriesland und Ostfriesland in Deutschland liegen, gibt es auch in den Niederlanden eine Provinz Friesland, zusammen mit den westfriesischen Inseln.