Bergen

Stadtansicht Stadtansicht

Mit fast 1.000 Jahren ist Bergen eine der ältesten und mit ca. 300.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Norwegens. Die westnorwegische Metropole zählt aber auch zu den regenreichsten Städten Europas. Der Hafen ist Ausgangspunkt für die Schifffahrtslinie Hurtigruten entlang der gesamten norwegischen Küste.
Ein Ausflug in diese traditionsreiche Stadt ist ein Muss für jeden Norwegen-Besucher. Besonderer Anziehungspunkt ist Tyske Bryggen, eine Ansammlung von hanseatischen Handelshäusern aus dem Mittelalter, die nach mehreren Bränden originalgetreu wiedererrichtet wurden und heute zum UNESCO-Welterbe zählen.
Bergen ist gleichzeitig das Tor zur norwegischen Fjordlandschaft, die am besten per Schiff erlebt werden kann.
Auch die Stadt selbst bietet Sehenswertes. Hanseatisches Museum, Schifffahrtsmuseum, die Festung Bergenhus und die Kirchen gehören dazu. Einen guten Überblick über Stadt und Umgebung bieten die umliegenden Berge und Hügel, von denen Fløyen und Ulriken mit Seilbahnen erreichbar sind.

Foto: © Wikimedia / Martin253-commonswiki CC BY-SA 3.0

Werbung

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.
Biikebrennen an der Nordsee 2020
Dieser Brauch an der nordfriesischen Nordseeküste geht auf frühere Seefahrerzeiten zurück. Biike bedeutet hochdeutsch Bake oder Feuerzeichen. Das Abbrennen von Feuern am Vorabend des St.-Petri-Tages (22.2.) beendete früher die schifffahrtslose Zeit und sollte gleichzeitig den Winter und böse Geister vertreiben.