Kristiansand

Blick auf Kristiansand Blick auf Kristiansand

Die Metropole an der norwegischen Südküste wurde im 17. Jahrhundert unter dem dänisch-norwegischen König Christian IV. vor allem aus strategischen Gründen errichtet, erste Befestigungen entstanden bereits davor. Die Lage bestimmt auch heute die Stellung der Stadt als ein bedeutendes Verkehrs- und Handelszentrum in Südnorwegen. Die Altstadt mit Domkirche, vor allem aber Freizeiteinrichtungen wie ein Tier- und Freizeitpark, Strände und Freizeithäfen machen Kristiansand zu einem beliebten Anziehungspunkt für Norwegen-Urlauber. Eine große Zahl von ihnen betritt in Kristiansand auch erstmals norwegischen Boden, denn die Fährlinie ins etwa 130 Kilometer südwestlich am gegenüberliegenden Ufer des Skagerrak gelegene dänische Hirtshals gehört du den am meisten genutzten ihrer Art in der Region.

Foto: © Wikimedia / Carsten WT gemeinfrei

Werbung

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Herbst in Friesland
Die Friesen besiedeln bis heute weite Teile der Nordseeküste. Während Nordfriesland und Ostfriesland in Deutschland liegen, gibt es auch in den Niederlanden eine Provinz Friesland, zusammen mit den westfriesischen Inseln.
Advent und Weihnachten in Cuxhaven
Eines der größten deutsche Seebäder, das Nordseeheilbad Cuxhaven, hebt sich nicht nur durch eine vielgestaltige Infrastruktur, sondern auch durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot hervor. Die gleichzeitig maritim, urban und touristisch geprägte Stadt kündigt jetzt ihr Programm für Adventszeit und Jahreswechsel an.
„Die Sieben Wattwunder“
Bereits Anfang 2019 berichteten wir über die grenzübergreifende Initiative Watten-Agenda. Sie wird nun mit einer Content Marketing Kampagne „Die Sieben Wattwunder“ fortgesetzt, in deren Mittelpunkt eine Videoserie steht.