Oslo

Blick von der neuen Oper Blick von der neuen Oper

Die norwegische Hauptstadt wurde um das Jahr 1000 am nördlichen Ende des Oslofjords errichtet, der als Teil des Skagerrak zur Nordsee gerechnet werden kann.
Im Umfeld von Oslo lebt etwa ein Drittel der gesamten norwegischen Bevölkerung.
Die touristischen Attraktionen in und um Oslo sind kaum vollständig zu erfassen. Die Altstadt mit ihren historischen Gebäuden wie Königliches Schloss, Rathaus, dem Dom oder Festung Akershus, dem Freilichtmuseum Bygdøy mit dem Fram-Museum und dem Kon-Tiki-Museum wird seit 2008 durch das markante Gebäude der Neuen Oper direkt am Fjord ergänzt.
Die Vigeland-Anlage mit den charakteristischen Skulturen im Frognerpark und vor allem die weltberühmte Wintersportanlage am Holmenkollen mit einer der weltweit ersten Schanzen gehören ebenfalls zum Pflichprogramm eines Oslo-Besuches.
Durch Straßen-, Bahn- und Flugverbindungen besitzt Oslo eine exzellente Verkehrsanbindung, die durch verschiedenen Fährlinien ergänzt wird, die oft direkt am Innenstadtkai enden und Oslo mit Kiel, Kopenhagen und Fredrikshavn verbinden.

Foto: © Wikimedia / Bjørn Erik Pedersen CC BY-SA 1.2

Werbung

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.
Beruhigende Landschaft
Die Fjord-Landschaft in Norwegen oder kurz Fjord Norwegen genannt, ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft mit tiefblauen, von der UNESCO geschützten Fjorden, herabstürzenden Wasserfällen, massiven Gletschern und hohen, schneebedeckten Bergen. Nur wenige Menschen, die diesen Teil Norwegens besuchen, bleiben unberührt. Es ist eine Region zum Nachdenken und Aufladen.