Hamburg

Hamburg - Hafen und Metropole an der Elbe Hamburg - Hafen und Metropole an der Elbe

Die Hansestadt Hamburg liegt an der Elbe, etwa 100 Kilometer von deren Mündung in die Nordsee entfernt – ebenso weit wie von der Lübecker Bucht der Ostsee. Weil jedoch die gesamte Entwicklung und Bedeutung Hamburgs mit der Nordsee verbunden ist, bekommt die Stadt natürlich hier ihren Platz.
In der etwa 1.500 Jahre alten Siedlungsgeschichte Hamburgs wirkten schon Karl der Große und Friedrich Barbarossa mit. Städtischer Reichtum durch Handel und Schiffbau bewirkte parallel dazu eine frühzeitige Blüte der Kultur.
Hamburg heute, das ist Deutschlands zweitgrößte Stadt mit 1,8 Millionen Einwohnern, das ist Deutschlands größter Hafen, sprichwörtliches Tor zur Welt, das ist die Metropolregion Hamburg mit 2,6 Millionen Einwohnern, das ist die oft so bezeichnete schönste Stadt Deutschlands – mit zahlreichen Flüssen, Kanälen, Seen und Parks sowie mehr als 2.500 Brücken.
Hamburg ist allein durch seinen maritimen Erlebnisbereich, die Hafenregion, eine Touristenattraktion ersten Ranges. Darüber hinaus ist es eine Kulturmetropole mit (Musik-)Theater, Museen und vor allem Musicals. Von hohem Symbolwert ist die neue Elbphilharmonie mitten im historischen Hafenviertel.
Hamburg – das ist eine einzigartige Mischung aus deutscher und internationaler Seefahrts- und Handelsgeschichte, historischer und modernistischer Architektur und Kultur, aus Heimatstolz und Weltoffenheit ihrer Bewohner. Und deshalb natürlich aus vielen Gründen und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.
 

Foto: © Hamburg Tourismus GmbH HHT

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.
Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?