Eemsmond mit Uithuizen

Deich am Wattenmeer Deich am Wattenmeer

Lage und Geschichte

Eemsmond ist die nördlichste Gemeinde auf dem niederländischen Festland in der Provinz Groningen. Sie erstreckt sich von der namensgebenden Emsmündung im Osten bis kurz vor Pieterburen im Westen. Die Region weist Besiedlungsspuren auf, die bis zum Beginn der Zeitrechnung zurückreichen. Zunächst wurden die Gehöfte auf Warften errichtet. Im 10. Jahrhundert begann die Bevölkerung, an der Nordseeküste zusätzlich einen Deich zu bauen.

Sehenswürdigkeiten

MenkemaburgImmer einen Besuch wert ist die Seehundstation in Pieterburen westlich der Gemeinde. Die Ortschaft Uithuizen geht darauf zurück, dass durch Eindeichung neues Land entstand und so auch „außen liegende Häuser“ mit dazugehörigen Wiesen und Weiden, dem heute so bezeichneten Uithuizermeeden. Im äußersten Norosten der Gemeinde befindet sich der noch im Ausbau befindliche Hafen Eemshaven. Von hier aus gibt es eine Fährverbindung zur deutschen Nordseeinsel Borkum. Unmittelbar südlich des Hafens liegt mit Oudeschip die nördlichste Festlandsgemeinde der Niederlande. Hier soll ein im 18. Jahrhundert im Watt gestrandetes Schiff liegen, das zu einem Restaurant umgebaut wurde. Das kleine Dorf Warffum weist einige erhaltene historische Häuser aus dem 18. Jahrhundert auf, die zu einem Freilichtmuseum mit Café ausgebaut wurden. Hier findet jährlich ein Volkstanzfestival statt.
Unbedingt gesehen haben muss der Nordseeurlauber die alte Wasserburg Menkemaborg unmittelbar östlich von Uithuizen. Sie gilt als die am besten erhaltene und schönste der Provinz Groningen und war einst Sitz friesischen Bauernadels. Die drei Gebäude sind von einem doppelten Grachtengürtel umgeben. Aus der Bauzeit (15. bis 17. Jahrhundert) stammt die äußerst reichhaltige Inneneinrichtung mit Möbeln und Silbergegenständen, der Garten mit seinen Rosengängen wurde im 18. Jahrhundert angelegt.
Westlich von Uithuizen ist der kleine Ort Usquert einen Besuch wert. Wo heute zwei Bauernhöfe stehen, befand sich im frühen Mittelalter eine Niederlassung des Johanniterordens. Usquert verfügt auch über ein Rathaus, dessen Entwurf vom bekannten Architekten Hendrik Petrus Berlage stammt. Dieser hatte auch die Börse von Amsterdam entworfen.

Sie können in Eemsmond Hotels und Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © oben: Wiki_Hardscarve_CC3.0; unten: Wiki_Gouwenaar_CC1.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.