Hanstholm

Hafen von Hanstholm in Dänemark an der Nordsee Hafen von Hanstholm

Hanstholm ist eine sehr junge Stadt. Ihren Ausbau während des Zweiten Weltkriegs verdankt sie ihrer exponierten Lage an der Nordostküste Dänemarks auf der Halbinsel Jütland. Zusammen mit dem „gegenüberliegenden“ norwegischen Lindesnes schließt die Stadt die Meerenge des Skagerrak gegenüber der offenen Nordsee ab. Die Umgebung der Stadt wurde von der deutschen Besatzungsmacht stark befestigt. Von hier sollte der Zugang zum Skagerrak gesichert werden. Die Reste der umfangreichen Befestigungsanlagen sind größtenteils erhalten und teilweise als Museum zugänglich.
In den Monaten Mai bis Juli wird Hanstholm von Hobbyanglern aus der ganzen Welt besucht. Wer in dieser Zeit ein Ferienhaus in Hanstholm mieten möchte, sollte rechtzeitige Anfragen stellen. In der übrigen Zeit treffen sich dann hier in Hanstholm zahlreiche Liebhaber der Natur an der Nordsee, denn mit dem Hanstholm Vildreservat südlich der Stadt besitzt Hanstholm das größte Natur- und Wildschutzgebiet Dänemarks. Der Hafen von Hanstholm ist Dänemarks größter Fischereihafen.
Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt aber der Leuchtturm auf der Kalkklippe. Das gesamte Areal rund um den Leuchtturm von Hanstholm befindet sich unter Denkmalschutz und beherbergt zugleich eine einzigartige Geschichte zum Thema Rettungswesen, Küstenfischerei und Funktion eines Leuchtturms. Unweit der Stadt befindet sich auch die Batterie Hanstholm I, die von der deutschen Besatzungsmacht direkt in die Dünen gebaut wurde. Der nahegelegene Badeort Klitmøller hat sich zu einem internationalen Windsurferparadies entwickelt und verfügt über die schönsten Ferienwohnungen und Ferienhäuser rund um Hanstholm.

Sie können in Hanstholm Ferienhaus direkt buchen.

Informationen zu Ausflugstipps in der Region

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.
Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?