Alkmaar

Die Altstadt von Alkmaar Die Altstadt von Alkmaar

Lage und Geschichte

Die Stadt Alkmaar liegt zwischen der Nordsee und dem Ijsselmeer, etwa 50 Kilometer nördlich der Hauptstadt Amsterdam. Die Geschichte der Stadt geht auf das Gründungsjahr 1254 zurück, eine Kirche war jedoch schon früher vorhanden. Alkmaar gehört zu den Städten, die im 16. Jahrhundert die Unabhängigkeit der Niederlande standhaft verteidigt haben. Alkmaar mit seinen über 90.000 Einwohnern hat eine besondere Berühmtheit durch den Käsemarkt erlangt, der seit 1622 abgehalten wird und gegenwärtig jährlich etwa 300.000 Besucher anzieht, die an jedem Freitagvormittag zwischen April und September das Spektakel bestaunen.

Sehenswürdigkeiten

Käsemarkt in AlkmaarDie Altstadt mit ihren Grachten und mehr als 400 historischen Baudenkmälern ist einer der beliebtesten Ziele für den Städtetourismus in den Niederlanden. Ein Spaziergang entlang der Grachten, über die vielen kleinen Brücken, versetzt den Gast um Jahrhunderte zurück. Erstaunlich auch die Manövrierfähigkeit der langen schmalen Boote für die Ausflügler. Das Städtische Museum ist nur eines von vielen seiner Art, von denen die meisten recht klein sind. Hier kann eine große Anzahl wertvoller Gemälde bestaunt werden. Im nationalen Biermuseum De Boom, natürlich in einer alten Brauerei untergebracht, erfährt der Besucher alles über den Prozess des Bierbrauens, die Geschichte des Getränks, seine Rolle in den Niederlanden und speziell in Alkmaar.

Käse und Käsemarkt

Käsemarkt in AlkmaarZwischen Mitte April und Anfang September herrscht in Alkmaar an jedem Freitagvormittag Ausnahmezustand. Die Zufahrten zum Markt werden gesperrt und der Platz selbst verwandelt sich in eine einzige „Käseplatte“. Die Tribüne füllt sich schnell, auch die Stehplätze direkt an der Absperrung sind bald besetzt. Dann beginnt das Schauspiel mit Trägern in historischen Kostümen, einer Moderatorin und einem festlichen Rahmen: Der Käsemarkt.
Zwischen Markt und Gracht präsentieren sich zahlreiche Händler mit ihren Produkten, die oft, aber nicht immer mit Käse zu tun haben. Für Touristen sind dies Verkaufsstände jedoch eine gute Gelegenheit, Dinge zu erwerben, die sie nicht brauchen oder an anderer Stelle günstiger bekommen würden. Das alles gehört jedoch zum Flair des Käsemarktes. Das Thema Käse wird in Alkmaar auch durch das Käsemuseum bedient, das sich in der alten Stadtwaage befindet.

Sie können in Alkmaar Hotel direkt buchen.

Foto: © Karin Höll (3)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

26. Juister Gesundheitswoche vom 24. bis 29. April
Die Insel Juist gehört zu den ostfriesischen Inseln und hat sich seit vielen Jahren als besonders familienfreundliches und ruhiges Resort für den Nordseeurlaub profilieren können. Der „Spitzname“ Töwerland (Zauberland) ist ein Zeichen dafür.
Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.