Tønder

Marktplatz von Tönder Marktplatz von Tönder

Lage und Geschichte

Die Stadt Tønder liegt unmittelbar nördlich der deutsch-dänischen Grenze unweit der Nordseeküste in Südjütland. Die deutsche Bundesstraße 5 endet an der Grenze und wird als dänische A 11 weiter nach Norden geführt. Tønder kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Die Stadt gehört nicht nur zu den ältesten dänischen Städten, sondern hatte früher auch eine große Bedeutung als Hafen- und Handelsstadt. Diese Bedeutung ging zusammen mit dem Zugang zur Nordsee verloren. Deiche und Polderungen sollten die Stadt Tønder eines Tages vor weiteren Überflutungen schützen, jedoch war der Preis zum Überleben die Aufgabe des Hafens an der Nordseeküste Dänemarks. An die einstige Lage der Stadt am Meer erinnert heute nur noch das Stadtwappen.

Sehenswürdigkeiten und Tourismus

Heute zeigt sich Tønder als eine kleine Stadt an der Nordsee im Südwesten von Jütland, einem Gebiet mit einer deutschen Bevölkerungsminderheit, und überrascht mit traditionellem Handwerk. Mit Klöppeln und Spitzenware entwickelte sich hier eine einzigartige Textilindustrie, die der Stadt Tønder einen gewissen Reichtum brachte. Aus dieser Zeit stammt das heutige Gesicht, das historisch wertvolle Zentrum dieser Stadt, welches einlädt zu entdecken, zu staunen, zu flanieren, zu shoppen und am Ende gar einen Romantikurlaub in Dänemark zu erleben. Im Stil des Barock und des Rokoko wiegen sich Giebelhäuser mit protzig wirkenden Hauseingängen und überschwänglich hängenden Erkern. Die Liebe zum Detail, der verspielten Art mit Kunst und Kultur umzugehen und dem Wissen, wie schnell Bewährtes vergänglich sein kann, kennzeichnen die Sehenswürdigkeiten Tønders: die Alte Apotheke mit dem markanten Löwenportal, das Rathaus am Markt, die Kneipe „Humblekærren“ in dem der Hopfen geschmackvoll reifen darf, sowie das Südjütland Kunstmuseum und das sich im ehemaligen Schloss befindliche Tøndermuseum, wo zugleich holländische Wandfliesen ihre Geschichten erzählen.

Sie können in Tønder Ferienhaus direkt buchen.

Informationen zu Ausflugstipps in der Region

Foto: © Wiki_Clemensfranz_CC BY-SA 3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Erlebniszentrum „Naturkraft“ an der dänischen Nordsee
Im Vergleich mit der eher „zahmen“ Ostsee entwickelt das Wasser an der Nordseeküste deutlich mehr Kraft, ob bei Sturmfluten oder durch ständige Erosion der Küsten. Die Gezeiten machen ebenfalls den Unterschied, obwohl das Wasser dadurch nicht immer „da“ ist.
Endlich wieder an die Dänische Nordsee
Die lange und abwechslungsreiche Nordseeküste Dänemarks reicht von Kap Skagen im Norden bis zur Insel Rømø im Süden. Sie ist sehr vielgestaltig und seit Jahren bei deutschen Urlaubern beliebt. Das alles ist ab 15. Juni wieder möglich.
Wattführungen sind wieder möglich
Es gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Nordseeurlaubs. Der Gang durch das Watt ist zunächst eine Mischung aus Abschreckung und Anziehung. Wer dann jedoch einige Meter, natürlich barfuß, durch den „Matsch“ gelaufen ist, wird sich vollständig den Informationen des Wattführers widmen, der zahlreiche unbekannte Fakten zu dieser einzigartige Naturerscheinung mitzuteilen hat.