Sprachführer getestet: Norwegischer Singsang mit PONS

Sprachführer getestet: Norwegischer Singsang mit PONS Sprachführer getestet: Norwegischer Singsang mit PONS

Nachdem ich im letzten Jahr mithilfe eines PONS Sprachführers mein rund 30 Jahre lang „rostendes“ Französisch erfolgreich aufgepeppt hatte, wage ich mich in diesem Jahr ans Norwegisch. Die Norweger, vor allem im Gastgewerbe und Freizeitbereich, sprechen zwar allesamt gut Englisch, aber es ist ja trotzdem lohnenswert, wenn man als Gast seinem Gastgeber mit ein paar netten Worten in dessen Sprache begegnen kann.

Der Reise-Sprachführer von PONS kommt in sehr handlichem Format daher (etwas kürzer als DIN lang) und passt somit auch in eine Jackentasche. Eine Übersicht über Aussprache- und Betonungsregeln bildet den Anfang (Mal abwarten, wie gut ich den „Singsang“ der Norweger nacharmen kann!) Das nächste Kapitel ist mit „Das Allerwichtigste“ überschrieben, und ich bin erstmal froh, dass die Basics nur zwölf Seiten umfassen. Tatsächlich finden sich dort die wichtigsten Begriffe und Phrasen sowie Fragestellungen. Rubriken wie beispielsweise Reiseplanung (mit Formulierungsvorschlägen von E-Mails), Konversation, Essen und Trinken, Ausflüge und „Für alle Fälle“ schließen sich an. Den Abschluss bildet ein kleines, kompaktes Wörterbuch.

Infokästen in jeder Rubrik bieten Wissenswertes. Besonders interessant – und im Notfall sehr hilfreich – sind die ganzseitigen Abbildungen zu bestimmten Themen. Beispielsweise sind Auto und Fahrrad mit allen relevanten (Ersatz-)Teilen abgebildet und beschriftet. Zwei Doppelseiten zeigen die wichtigsten Lebensmittel in Bild und samt zweisprachiger Vokabulatur. In jedem Kapitel sind thematisch passende Vokabellisten angefügt – inklusive Lautschrift. Und auf den Klappen bieten die allerwichtigsten Formulierungen die Möglichkeit zum schnellen Einprägen.

Zusätzlich zum gedruckten Sprachführer steht eine Download-Datei (mp3) fürs Smartphone zur Verfügung, um ein Gespür für die Aussprache zu bekommen – und nach Lust und Laune selbst nachzusprechen.

Ich bin sehr gespannt, wie sich der Sprachführer Norwegisch in der Praxis auszahlt. Das Feedback folgt :-)

PONS und die dazugehörigen Wörterbücher kennen wir doch alle noch vom Schulbankdrücken im Fremdsprachenunterricht. Mit der Thematik hat solch ein Sprachführer allerdings wenig zu tun. Das Taschenbuch setzt zu einhundert Prozent auf Praxisnähe im Alltag – der Spaßfaktor steht im Vordergrund. Deshalb ist es lohnenswert, sich auch mal auf eine ganz neue Sprache einzulassen – auch wenn es nur für zwei Urlaubswochen ist. Mit den Publikationen auf der Internetseite des Verlages lassen sich noch viele weitere Sprachen entdecken.

Foto: © PONS

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Reise, reise!
Unter diesem Titel beschreibt der Autor Dr. Peer Schmidt-Walther nach 75 Lebensjahren seine Reise durchs Leben. Sie führte ihn auf (fast) alle Meere der Welt, von der Antarktis bis an den Nordpol. Doch auch seine Reisen durch verschiedene Berufe sind lesenswert, wie sein Mailaccount beweist: Lehrer, promovierter Geograph, Schifffahrts- u. Reisejournalist (DJV, CTOUR) - Presseoffizier (Kapitänleutnant d.R.) - Buch- u. Filmautor - FH-Dozent für Seetouristik. Mit einem Wort: Peer Schmidt-Walther hat wohl jedem Leser etwas zu berichten.
25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.