Broschüre für Reiturlaub in Schleswig-Holstein erschienen

Broschüre für Reiturlaub in Schleswig-Holstein erschienen
Broschüre für Reiturlaub in Schleswig-Holstein erschienen

Ein „Glücks“-Fall für Reiter und Pferdefreunde ist ein Nordsee-Urlaub „auf den Rücken ihrer Pferde“, um ein bekanntes Sprichwort ein wenig abzuwandeln. Die langen Nordsee-Strände und das weitläufige Wattenmeer Schleswig-Holsteins sind dafür für Jung und Alt geeignet.

(sh-na) Hoch zu Ross erscheint der Horizont noch weiter, die salzig-frische Seebrise steigt in die Nase und zu hören ist nur das leise Schnauben des Pferdes und das Plätschern der Wellen – ein Ausritt am Nordsee-Strand ist Freiheit pur und der (Urlaubs)-Traum zahlloser Menschen. In Schleswig-Holstein wird er in der Nebensaison vielerorts wahr. Wo, das verrät die neue Broschüre „Komm zum Reiten“ der Arbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof. Im handlichen Din A 5 Format präsentieren sich insgesamt 34 Betriebe, die passionierten Reitern ebenso wie Anfängern traumhafte Urlaubstage zu Pferde in Schleswig-Holstein anbieten. Die Broschüre verrät alles, was kleine und große Pferdeliebhaber über die Ausstattung der Betriebe wissen müssen: vom Reitunterricht auf Ponys und Großpferden, Reitplätzen oder –hallen bis zur Unterstellmöglichkeit für den eigenen Vierbeiner. Kleine Reiter zwischen 8 und 12 Jahren finden hier zahlreiche Ponyhöfe, auf denen sie alleine Reiterferien machen können. Alle Betriebe sind auch im Gesamtkatalog der Arbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof zu finden und in der Broschüre „Komm zum Reiten“ zur gezielten Information inklusive Übersichtskarte zusammengestellt. Die Broschüre kann ab sofort im Internet unter www.komm-zum-reiten.de bestellt oder herunter geladen werden.

Ausreiten im Wattenmeer, im Galopp am Nordseestrand entlang, Nase an Nase mit den Traumschiffen auf dem Nord-Ostsee-Kanal reiten oder die herbstliche Färbung in den Wäldern der Holsteinischen Schweiz zu Pferde genießen – Schleswig-Holstein ist mit seinen zwei Küsten, sanften Hügellandschaften, dichten Wäldern und verwunschenen Seen nicht nur ein attraktives Urlaubsland für Reiter, sondern auch eine Hochburg der Pferdezucht und des Reitsports. Wer einen Reiturlaub im Land zwischen den Meeren plant, kann sich anhand verschiedener Reitroutenkarten über die Gegebenheiten an seinem Urlaubsort informieren. Die Routenempfehlungen umfassen Wald- und Feldwege, kleinere Straßen und kurze Abschnitte entlang größerer Verkehrswege. Kritische Streckenabschnitte sind ebenso verzeichnet wie pferdeanhängertaugliche Parkplätze und reittouristische Anbieter und Gastronomie. Weitere Informationen zu den Reitrouten erhalten Sie unter www.sh-pferdeland.de.

Text: Arbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof

Datum: 02.10.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.
Biikebrennen an der Nordsee 2020
Dieser Brauch an der nordfriesischen Nordseeküste geht auf frühere Seefahrerzeiten zurück. Biike bedeutet hochdeutsch Bake oder Feuerzeichen. Das Abbrennen von Feuern am Vorabend des St.-Petri-Tages (22.2.) beendete früher die schifffahrtslose Zeit und sollte gleichzeitig den Winter und böse Geister vertreiben.