Figurentheater-Festival in Husum

Figurentheater-Festival in Husum
Figurentheater-Festival in Husum

Bereits zum 25. Mal finden in Husum die Pole Poppenspäler Tage statt, die sich mit den Jahren zu einem wichtigen Festival für Puppenspieler entwickelt haben. Für Nordsee-Urlauber lohnt sich vom 18. bis 29. September 2008 ein Ausflug nach Husum, Theodor Stroms „grauen Stadt am Meer“, also in doppelter Hinsicht.

(sh-na) Im Jubiläumsjahr bringt das Internationale Figurentheater Festival in Husum an der Nordsee ein besonders vielfältiges Programm auf die Bühne. Vom 18. bis 29. September 2008 entführen internationale Künstler kleine und große Zuschauer mit unterschiedlichsten Figuren von zierlichen Fingerpuppen bis zu Figuren in menschlicher Größe in faszinierende Theater-Welten.

Insgesamt 75 Veranstaltungen erwarten große und kleine Besucher zu den 25. Pole Poppenspäler Tagen in Husum. Im Jubiläumsjahr liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Namensgeber des Festivals: Der berühmte Husumer Dichter Theodor Storm nannte den Träumer Paul Paulsen in seiner gleichnamigen Novelle „Pole Poppenspäler“. Ihm zu Ehren stehen „Genoveva“, „Stein und Rose“ und viele Überraschungen rund um die Novelle und das Poppenspäler Museum auf dem Spielplan des Festivals, das parallel zur "Internationalen Storm-Tagung“ der Theodor-Storm-Gesellschaft in Husum vom 18. bis 21. September 2008 stattfindet.

Michael Ende und seinem Land Phantasien, die das Festival von Beginn an begleiten, sind die Aufführungen von „Momo“ und dem „Traumfresserchen“ gewidmet. Eingeladen wurden außerdem Bühnen, die das Festival seit 25 Jahren begleiten und sich mit neuen Stücken und Klassikern präsentieren. So wird Neville Tranter, einer der prominentesten Figurenspieler der Welt und Spezialist für Puppen in menschlicher Größe, seine neue Produktion "Cuniculus" in Husum darbieten. Das Märchen der Brüder Grimm „Vom Fischer und seiner Frau“, das von dem uralten Wunsch des Menschen nach „mehr“ handelt, ist in Husum gleich in zwei verschiedenen Inszenierungen zu erleben. Zum Jubiläum ist außerdem viel Puppen-Prominenz geladen - so wird Pavarotti in „Melodien mit Marionetten“ zu hören sein.

Wer sich schon einmal von den Pole Poppenspäler Tagen faszinieren lassen hat, weiß, dass Figurentheater nicht nur etwas für Kinder ist, sondern eine Theaterform mit langer Tradition und vielfältigen Ausdrucksformen. Puppenspieler aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden, aus Österreich und der Schweiz verzaubern mit lustigem, melancholischem, experimentellem oder musikalischem, immer aber künstlerisch hochklassigem Spiel kleine und große Zuschauer.

Neben dem Figurenspiel stehen weitere Highlights wie die Benefizgala „Nacht der Puppen“ am 26. September 2008 um 21 Uhr im Husumer Rathaus auf dem Programm. Die Nacht wird von einem musikalischen Feuerwerk am Hafen gekrönt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1983 haben sich die ehemals beschaulichen Poppenspäler Tage in ein international renommiertes Figurentheater Festival verwandelt, das weit über die Grenzen Husums hinaus bekannt ist und in der Vita in- und ausländischer Puppenspieler nicht fehlen darf.

Das ausführliche Programm und Informationen zum 25. Internationalen Figurentheaterfestival vom 18. bis 29. September 2008 erhalten Sie beim Pole Poppenspäler Förderkreis e.V., Erichsenweg 23, 25813 Husum, Tel. 04841/63242, husum@pole-poppenspaeler.de, www.pole-poppenspaeler.de.

Informationen und Tagungsprogramm der „Internationalen Storm-Tagung“ vom 18. bis 21. September 2008 bei der Theodor-Storm-Gesellschaft, Wasserreihe 31, 25813 Husum Tel: 04841/8038630, info@storm-gesellschaft.de, www.storm-gesellschaft.de.

Text: Nordsee-Tourismus-Service GmbH/Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH

Datum: 18.09.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.