Schleswig-Holstein zertifiziert familiengerechte und rollstuhlgerechte Ferien-Unterkünfte

Schleswig-Holstein zertifiziert familiengerechte und rollstuhlgerechte Ferien-Unterkünfte
Schleswig-Holstein zertifiziert familiengerechte und rollstuhlgerechte Ferien-Unterkünfte

Das Urlaubsland Schleswig-Holstein, zwischen den Meeren Ostsee und Nordsee gelegen, hat in den letzten Jahren ihr Tourismuskonzept auf bestimmte Urlauber-Gruppierungen und deren spezielle Bedürfnisse abgestimmt. Die beiden Zusatzzertifizierungen „Kinderplus“ für familienfreundliche Unterkünfte und „Rolliplus“ für rollstuhlgerechte Feriendomizile sind in Kürze auch im Internet abrufbar.

(Kiel). Als Lizenzgeber für die „Kinderplus“ und „Rolliplus“ Zusatzzertifizierung hat der Tourismusverband Schleswig-Holstein (TVSH) ein neues Angebot entwickelt. Ab 01. November 2008 sind sämtliche Informationen im Internet unter www.kinderplus-sh.de und www.rolliplus-sh.de abrufbar. Den Tourismusorganisationen und Vermietern stehen dadurch alle Angaben zu Anforderungen, Kriterien und Kosten für die Klassifizierung jederzeit und aktuell zur Verfügung. Die Internetdarstellung löst das bisherige zeitaufwendige Verfahren ab. Auch Urlauber können sich auf den Seiten informieren, welche Tourismusorganisationen in Schleswig-Holstein für die Klassifizierung von „Kinderplus“ und „Rolliplus“ berechtigt sind und Ihnen Auskünfte zu den Kinderplus- und Rolliplus-Betrieben geben können.

In Schleswig-Holstein können die Vermieter von Ferienunterkünften zusätzlich zur bundesweiten DTV-Klassifizierung (Sternesystem) ihre besondere Eignung für die Zielgruppe „Reisende mit Kindern“ („Kinderplus“) und „Reisende im Rollstuhl“ („Rolliplus“) überprüfen und zertifizieren lassen. Mitmachen können alle Betriebe, die die Mindestanforderungen der DTV-Klassifizierung erfüllen. Verantwortlich für die Überprüfung sind die örtlichen Tourismusorganisationen, die auch für die DTV-Klassifizierung zuständig sind. Lizenzgeber für die Zusatzzertifizierungen „Kinderplus“ und „Rolliplus“ ist der Tourismusverband Schleswig-Holstein (TVSH). Derzeit haben 43 schleswig-holsteinische Tourismusorganisationen den kostenlosen Ergänzungsvertrag mit dem TVSH abgeschlossen.

Weiterhin ist es dem TVSH gelungen, mit dem Deutschen Tourismusverband (DTV) eine Sondervereinbarung zu treffen: Die in Schleswig-Holstein mit „Kinderplus“ und „Rolliplus“ klassifizierten Ferienunterkünfte können ab sofort direkt in der Datenbank des DTV erfasst werden. Dies bedeutet eine einfache und schnelle Bearbeitung für die Tourismusorganisation, und soll zu einer noch größeren Akzeptanz der Zertifizierungen im Land führen.

Text: Tourismusverband Schleswig-Holstein e.V.

Ferienhaus Nordsee

Datum: 08.11.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.
Biikebrennen an der Nordsee 2020
Dieser Brauch an der nordfriesischen Nordseeküste geht auf frühere Seefahrerzeiten zurück. Biike bedeutet hochdeutsch Bake oder Feuerzeichen. Das Abbrennen von Feuern am Vorabend des St.-Petri-Tages (22.2.) beendete früher die schifffahrtslose Zeit und sollte gleichzeitig den Winter und böse Geister vertreiben.