Zuwachs für Flughafen Westerland auf Sylt

Zuwachs für Flughafen Westerland auf Sylt
Zuwachs für Flughafen Westerland auf Sylt

Der Flughafen Westerland auf der Insel Sylt konnte in den letzten Jahren einen stetigen Zuwachs an Passagieren verzeichnen. Der Flughafen Westerland ist für Nordsee-Urlauber eine interessante Alternative zur Anreise per Auto bzw. Bahn über den Hindenburg-Damm, der die Nordsee-Insel Sylt mit dem schleswig-holsteinischen Festland verbindet.

(sh-na) Der Flughafen Sylt setzt seinen Höhenflug weiter fort. Nachdem im Jahr 2006 bereits ein Passagier-Zuwachs von über 100 Prozent zu verzeichnen war, konnte der Flughafen dieses Ergebnis im Jahr 2007 abermals um über 16 Prozent steigern und mit insgesamt knapp 133.000 Fluggästen die eigenen Prognosen deutlich übertreffen. In diesem Jahr erreichen die Passagierzahlen die Rekordmarke von 150.000 - im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von zwölf Prozent.

Die steigenden Fluggastzahlen resultieren zum einen aus den attraktiven Anbindungen an die deutschen und europäischen Metropolen. Vor allem die drei großen Carrier Air Berlin, Lufthansa und TUIfly haben ihr Streckennetz nach Sylt in den vergangenen Jahren beständig ausgebaut. Auch tragen diverse Modernisierungsmaßnahmen dazu bei, dass der Flughafen vor den Toren Westerlands seine Rolle als wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Insel halten bzw. weiter ausbauen kann.

Rund 450.000 Euro wurde in ein Bündel von Baumaßnahmen investiert, die u.a. der Luftsicherheit und der Verbesserung der Passagierabfertigung dienen: der Ausbau des Terminals 2, die Renovierung der Check In-Schalter und der Ausbau der Parkplätze. Möglich wurden die Investitionen durch Zuschüsse des Landes und Maßnahmen des Zweckverbandes Flughafen. „Mit den Maßnahmen erreichen wir mittlerweile internationales Niveau“, freut sich Flughafen-Geschäftsführer Peter Douven.

Die Ausweitung des Linienflugverkehrs auf das beliebte Nordsee-Eiland verschafft nicht nur der klassischen Urlaubsreise Aufwind. Mit den Flugverbindungen erfährt insbesondere der Kurzurlaub auf Sylt neue Impulse. „Der Tourismus mit seiner nachhaltigen Tendenz zu immer kürzeren Aufenthalten und damit immer höheren Ansprüchen an schnelle Erreichbarkeit profitiert von diesen Optionen“, so Peter Douven.

Text: Nordsee-Tourismus-Service GmbH/Sylt Marketing GmbH

Ferienhaus Sylt

Datum: 02.12.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.
Biikebrennen an der Nordsee 2020
Dieser Brauch an der nordfriesischen Nordseeküste geht auf frühere Seefahrerzeiten zurück. Biike bedeutet hochdeutsch Bake oder Feuerzeichen. Das Abbrennen von Feuern am Vorabend des St.-Petri-Tages (22.2.) beendete früher die schifffahrtslose Zeit und sollte gleichzeitig den Winter und böse Geister vertreiben.